Releaseparty: Elemental Spirits – Magie des Verlangens Thema LIEBE & LUST – aphrodisierende Lebensmittel

 

Ich freue mich über jeden, der hier vorbei schaut und sich ein paar Infos zu aphrodisierenden Lebensmittel abholt.

Darum geht es nun:

 

Schokolade – Wusstet ihr, dass Schokolade anregend wirkt?
Schon allein das Schmelzen auf der Zunge kann erotische Qualität haben. Auf alle Fälle ist es ein sinnliches Vergnügen. Testet es aus. Schließt die Augen und lasst ein Stückchen Schokolade auf der Zunge zergehen. Mhmhmh


Aus wissenschaftlichen Gesichtspunkten kann man sagen, dass Schokolade hilft das Blut zu verdünnen und somit die Durchblutung von empfindlichen Körperstellen verbessert. Außerdem stärkt sie das Herz und somit auch die Ausdauer.
 

Tipp: Schon die Azteken nannten sie "Lebensmittel der Götter" und verabreichten als "Liebestrank" : Heiße Schokolade mit echter Vanille.

 

 

 

Erdbeeren – Sie bestechen durch ihre Süße und der roten Farbe.
Dazu enthalten sie viel Zink und das wird für die Bildung von Testosteronen benötitgt.

 

Kennt ihr den Begriff Frühlingsgefühle? Bestimmt, denn auch die Erdbeere reift im späten Frühjahr heran und dies spielt daher vermutlich eine wichtige Rolle für den aphrodisierten Ruf der Erdbeere.
 

 

 

 

 

Tipp1: Erdbeeren in Schokolade tauchen und dann ihrem Partner zwischen die geöffneten Lippen schieben. Am Besten hat dieser noch die Augen verbunden. Er/Sie wird sie lieben für diese Kombination.

Tipp2: Auch die Kombination Champagner und Erdbeeren sind uns aus einigen Hollywoodfilem bekannt und soll eine ähnliche Wirkung haben. Denn die prickelnde Kohlensäure sorgt dafür, dass die Nerven im Mundraum, sowie der Zunge sensibilisiert werden. Dazu kommt das Alkohol enthemmend wirkt.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weintrauben – Hintergrund: Weintrauben werden mit dem römischen Gott des Weines und des Rausches in Verbindung gebracht. Neben der Schokolade gelten sie mit als Aphrodisiakum Nummer eins, denn was ist anregender und romantischer, als sich von seinem Geliebten mit Weintrauben füttern zu lassen. Dazu kommt die saftige, süße Geschmacksexplosion im Mund, wenn man in die Weintrauba hineinbeisst.


 

Tipp: Auch die Kombination Weintraube mit Schokolade kann sehr gut schmecken

 


 

 

 

 

 

Spargel – Wer hätte vermutet, dass Spargel eine Lust anregende Wirkung haben soll. Wobei wenn wir uns den Spargel näher betrachten, fällt einem die phallusartige Form defintiv auf. Dazu steigert er durch das enthaltene Vitamin E die Libido und hat einen entwässernden Effekt auf den Blasendruck. Folglich werden dadurch die Nervenbahnen im Genital bereich stimmuliert. Die weiteren Nährstoffe sorgen dafür, dass die sexuelle Ausdauer steigt.

 

Tipp: Ihr wollt ausdauernden Sex?! Esst mehr Spargel!!!

Ps: Ich glaube ich werde NIE mehr Spargel essen können ohne an diesen Beitrag zu denken.

Pps: Bei Bananen gilt ungefähr das Gleiche. Zumindest optisch. Daher bekommt ihr ein nettes Bananenbild 😉

 

.

 

 

Knoblauch – ihr denkt das wäre ein Lusttöter? Weit gefehlt – denn wenn Knoblauch von BEIDEN gegessen wird, steht einem sexuell aktiven Abend nichts mehr im Weg. Er enthält schwefelhaltige Verbindungen, die durchblutungsfördern im Bereich der Sexualorgane wirken und somit diese ankurbelt.

 

 

 

 

 

 

Und zu guter letzte für heute:

Ingwer und Cayennepfeffer – scharf und würzig?

 

Damit runden wir die Auswahl unserer Lebensmittel ab. Sie fördern die Versorgung empfindlicher Körperteile mit sauerstoffreichen Blut. Die Folge: größerer Genuss des Liebesspiels.

 

 

 

 

Natürlich sind dies nur ein paar, denn es gibt noch viel mehr Lebensmittel, die den Ruf haben die Lust und das Liebesspiel zu fördern. Als Beispiel: Austern, Trüffel, Espresso, Feige, Granatapfel, etc. Ich denke man muss für sich selber herausfinden, was bei einem anregend wirkt *zwinker*

Was aber auffällt, ist die Tatsache, dass viele der Lebensmittel vor allem im Frühjahr/Sommer vorkommen. Daher müsste es ja theoretisch mehr Kinder im Winter geben oder? Das müsste man mal erforschen. *hihi*

Ich bin aber ehrlich und gestehe euch, dass ich die Erde nicht neu erfunden habe. Daher bekommt ihr hier die beiden Seiten, von denen ich die Infos gezogen habe und wer noch mehr lesen möchte, einfach sich reinklicken.

http://info.kopp-verlag.de/medizin-und-gesundheit/gesundes-leben/jb-bardot/13-sinnliche-aphrodisierende-lebensmittel-fuer-ein-schoeneres-liebesleben.html
und
http://falk-kulinarium.de/wordpress/aphrodisierende-lebensmittel/

Was rundet einen schönen Tag über Liebe und Lust ab?!
Ja natürlich ein tolles Gewinnspiel.

Um daran teilzunehmen beantwortet mir nur folgende Frage (das ganze könnt ihr hier tun, auf dem FB Blog oder in der Veranstaltung)

Glaubt ihr an die Wirkung von solchen Lebensmittel oder sagt ihr alles Quatsch oder habt ihr sogar einene Geheimtipp?

Folgendes gibt es zu gewinnen:


Teilnahembedingungen:
hr könnt gern so viele Leute einladen und taggen wie ihr wollt und das Gewinnspiel teilen.
Die Gastgeberin freut sich sicherlich auch über ein Like auf der Autorenseite (https://www.facebook.com/selina.mai.autorin).
– Das Gewinnspiel läuft bis 04.03.17 23:59 Uhr
– Ausgelost wird am 05.03.17
– Teilnahmeberechtigt sind alle ab 18 Jahren oder mit Zustimmung der gesetzlichen Vertreter
– Die GewinnerInnen werden nach dem Zufallsprinzip ermittelt und veröffentlicht.
– Ihr habt Zeit euch innerhalb 72h bei mir zu melden inklusive Adresse und Wunschformat für das eBook (Platz 1).
– Der Gewinn wird euch zugesandt. Für verloren gegangene Post wird nicht gehaftet!
– Versand nur innerhalb von Deutschland
– Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

– Das Liken meines FB Blogs bringt euch ein Extra Los ein, ist aber kein Muss 🙂

-Teilen und Freunde markieren ist gerne gesehen, aber nicht zwingend notwendig.

Ich wünsche euch noch VIEL Spaß bei der Releaseparty <3
 

10 Kommentare

  1. Huhuuuu,

    danke für den anregenden Beitrag 😀

    Von den Austern wusste ich auch, aber ich kann Dir noch ein

    paar Lebensmittel aufzählen 😉

    Die Artischocke: Im 15. Jahrhundert war sie schon als Aphrodisiakum bekannt.

    Soll beim Essen eine kräftigende und Lust fördernde Wirkung haben 😛                                                 

    Dann noch Chilischoten: Im wahrsten Sinne des Wortes ist Chili der absolute Scharfmacher.

    Die Wirkung soll die Blutfüllung der Sexualorgane verstärken. Zusätzlich werden dazu noch

    Glückshormone freigesetzt.

    Und zum Schluss der Granatapfel 😀  Er gilt seit langer Zeit als Zeichen der Fruchtbarkeit –

    was eventuell auch an seinem Erscheinungsbild liegen könnte 😛 

    Prall und saftig *pfeif *fg 

    Aber ich glaube da nicht wirklich dran 😀

    Austern esse ich sowieso nicht,  genauso wenig wie Ingwer und Artischocken, bäääääh.

    Chili, Knoblauch und Pfeffer nur in Maßen.

    Das einzigste, was ich von all dem esse sind: Bananen, Trauben, Erdbeeren und natürlich Schoki <3 

    Zu ganz seltenen Gelegenheiten trinke ich auch mal Sekt, aber dann muss es ein süßer sein.

    Und jetzt hüpfe ich schnell in den Lostopf, während ich mit einem Auge zu der tollen Tasse schiele, grins.

    Lieben Gruß, Yvonne

     

    1. Artischocke ist genauso wie die Auster, so gar nicht meins …*würg* *hihi*

      Ja den Granatapfel habe ich auch gelesen, ich LIEBE es auch ihn zu essen, wenn es nicht so eine

      Sauerei und so mühselig wäre *hihi*

      Ansonsten bin ich ganz auf deiner Seite, denn wenn es so wäre, dann wäre ich ja im Sommer…
      Naja lassen wir das 🙂

      Danke für deinen tollen ausführlichen Kommentar <3

  2. Oh jeh. . . 

    Nein ich glaube nicht an deren Wirkung, genauso wenig an die der Austern 😊

    Von zuviel Schokolade bekomm ich Bauchschmerzen, Bananen stopfen Weintrauben verursachen das Gegenteil, Sekt bringt Kopfschmerzen und Cayenne ist im ABC Pflaster. 

    Alles nicht besonders anregend 😉😃

    1. Oh Gott ich musste so SCHMUNZELN bei deinem Kommentar. So eine charmante Antwort, aber ja wenn Erdbeeren wirklich so aphrodisierend wären…oh hilfe..

      Ich bin ein Erdbeer Junkie, sobald es welche gibt *hihi*

  3. Hallo

    Ich weiß nicht so recht vielleicht ist es ja auch alles Einbildung oder eine Frage des Glaubens. Bei mir hat sich bis jetzt nichts gezeigt wenn ich die Lebensmittel konsumiert habe. Kann auch sein das jeder anders auf die Produkte reagiert. Am besten alles ausprobieren 😉  

    LG Stefanie

  4. Hallo,

    an so was glaube ich ehrlich gesagt nicht (habe ich auch noch nie bei mir bemerkt…) 😀 Ich denke aber auch, dass wenn man stark daran glaubt sich eine entsprechende Wirkung einsetzen kann…

    LG

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.