Blogtour Fictional Reality – Tag 4 Protagonisteninterview

<3 – lich Wilkommen zum 4. Tag unserer Blogtour zu Fictional Reality.

Heute habe ich eine besondere Überraschung für euch, denn ich habe Gäste.  Sie sollten gleich kommen.

Ich habe dafür extra frische Pizza gebacken. Yammi, da läuft einem bei dem Geruch das Wasser im Mund zusammen oder?
Nun hoffe ich nur, dass die Beiden bald kommen, sonst ist die Pizza fertig, bevor wir mit den Interview angefangen haben.
*Es klingelt*
Oh da kommen sie schon.

Hallo Alexandra, Hallo Liam. Ich hoffe ihr habt Hunger mitgebracht. Ich habe extra frische Pizza gemacht, also rein in die warme Stube.

Beide gebrüßen mich mit einem freundlichen Lächeln und folgen mir, um sich dann nebeneinander auf die große Couch fallen zu lassen.

So ihr Beiden, ich dachte wir starten dann direkt los. Dann sind wir auch fertig, bis die Pizza soweit ist.
Liam: Klar gerne. Also schieß los.

Ich hab zunächst ein paar "Kurzfragen". Ihr müsst spontan mit dem antworten, was zu euch am Besten passt. Wollt ihr direkt nacheinander antworten oder erst der eine und dann der andere?
Alexandra: Immer direkt nacheinander. Sonst hat der andere ja ein Vorteil, er weiß ja schon was du fragst.
Stimmt, klingt logisch also dann fangen wir an.

süß, sauer oder salzig
Alexandra: süß, definitiv süß.
Liam *verdreht gespielt genervt die Augen* Etwas anderes hätte ich auch nicht erwartet. Dann nehme ich salzig.
 

Na das fängt ja schon bei der ersten Frage gut bei euch an. *ich kann mir ein lachen nicht verkneifen, was mir einen belustigten Blick von Liam einbringt*
Gut weiter gehts: Frühling, Sommer, Herbst oder Winter
Liam: Sommer
Alexandra (gleichzeitig): Sommer

*Nun sind es die Beiden, die in Lachen ausbrechen* gut oder böse
Alexandra: gut
Liam: böse
Alexandra: Was?
Ihr müsstet Alexandras Blick sehen können. Ich meine, wenn Blicke töten könnten, würde sich Liam vermutlich gleich in Luft auflösen *ich muss mir ein Grinsen definitiv verkneifen*
Liam: Spaß? Natürlich gut

*Ich räuspere mich* Okay, also bevor ihr euch hier noch das diskutieren anfangt, machen wir doch einfach weiter im Text oder?*beide stimmen mir mit einem Nicken zu* Kaffee oder Tee
Alexandra: So viel Kaffee wie möglich.
Liam: Von irgendwas muss man ja wach werden. Kaffee

Igitt Kaffe, aber gut wers mag. *Verächtlich verziehe ich die Mundwinkel und diesmal bekomme ich einen ungläubigen Blick zu geworfen*
Alexandra: Du weißt halt nicht was gut ist
*Liam stimmt ihr zu*
Na wenn ihr meint, dann kommen wir zur vorletzten Frage.
Buch oder Film
Liam: Comic
Alexandra: Buch. Außer Disneyfilme 😉

Die Antworten habe ich tatsächlich von euch erwartet, danke dass ihr mich nicht enttäuscht habt.
*Das bringt uns nun alle drei zum Lachen. Ich habe das Gefühl, dass sich die Stimmung nun auflockert und wir uns aneinander gewöhnt habem*
So bevor es ans eingemachte geht, die letzte Kurzfrage
duschen oder baden
Liam: duschen
Alexandra: Baden.
Liam: Schön, wie einig wir uns immer sind 😉
*Alexandra wirft ihm einen argwöhnischen Blick zu.* Naja das könnt ihr ja nochmal ausdiskutieren im stillen Kämmerchen.
Braucht ihr eine Pause oder sollen wir direkt weiter machen?
Wenn wir in dem Tempo voran kommen, dann sind wir durch bis die Pizza fertig ist.

Alexandra: Definitiv weiter machen. Ich habe Hunger und es riecht köstlich.
*Ich schaue zu Liam*
Liam: Was schaust du mich so an? Ich bin ein Kerl und Essen klingt immer gut.

Okay, dann auf zu Runde zwei.
Die nächsten 3 Fragen betreffen Christin. *Beide schauen mich interessiert an*
Lasst euch überraschen und wie immer, ehrlich antworten.
Alexandra: Na was glaubst du denn.
Na so gut kenne ich euch ja nicht, aber ich glaube das könnte nun interessant werden. *Ein Schmunzeln stiehlt sich auf meine Lippen*

Wenn ihr Christin in 3 Wörtern beschreiben könntet, welche wären es?
Alexandra: neugierig, stellenweise sadistisch, guter Buchgeschmack
Liam: Das waren mehr als drei Wörter
Alexandra: Halt die Klappe 😉

Na eigentlich sind es bei Alexandra drei Wörter, die gehören ja teilweise zusammen.
*wir werfen uns einen verschwörerischen Blick zu, was Liam mit einem abfälligen Tz Weiber, abtut*

Gab es bisher schon eine Szene, in denen ihr Chrisitn am Liebsten „killen“ wolltet? (Wenn ja welche)
Alexandra*tut so als müsste sie husten* Kein Kommentar.
Liam: Ich finde, dank ihr wirke ich doch manchmal etwas wie ein Weichei. Darüber würde ich zumindest gerne mal ein ernstes Wörtchen mit ihr reden.
*ich hebe mir die Hand vor den Mund um nicht laut loszuprusten*
Alexandra: Aber ich mag dich so wie du bist.
Liam: Du hast ja auch keine andere Wahl. Sonst bin ich auch eindeutig umwerfend 😉
Alexandra: Außer beim Basketball *streckt die Zunge raus*
Liam: Ja, das wäre dann auch noch so eine Szene, über die ich mit ihr reden muss.

Also ich merke schon, Liam hat dringen Redebedarf mit Christin. *Er nickt heftig mit dem Kopf.*
Ich werds ihr ausrichten, vielleicht meldet sie sich ja bei dir.
Was sind Christins gute und „schlechte“ Eigenschaften?
Alexandra: Gut ist auf jeden Fall, dass sie Bücher liebt. Und Disneyfilme. Das macht jemanden automatisch sympathischer. Über die Ideen, auf die sie sonst so kommt …
Liam: blühende Fantasie kann gute und schlechte Seiten haben.
Alexandra: Und sie muss dringend lernen, vollständige Sätze zu schreiben, bevor sie weiter überlegt. Leser merken das natürlich nicht. Aber wenn man derjenige ist, der sprechen soll, ist das echt nervig.

*Ein Blick auf die Uhr verrät mir, dass die Pizza fertig sein müssten*
So ihr Lieben, ich würde sagen, wir machen eine kurze Pause, bzw. können die letzte Frage Runde, ja während dem Essen machen.
Liam: Klar gerne, kann ich dir was helfen?
Nein, bleibt sitzen ihr seid meine Gäste. Bis gleich
*In der Küche, schnappe ich mir die großen Pizza Teller und Servietten*


Quelle: Pixabay

 

 

 

 

 


Quelle: Pixabay

Tadaaaa, lasst es euch schmecken.
*Nachdem wir genüsslich, jeder zwei Stücke Pizza verschlungen haben, schnappe ich meinen Noitzblock*
Ich frag euch neben her einfach weiter aus, aber ihr könnte ruhig weiter essen.
Alexandra: Okay. *nuschelt sie mit vollem Mund, was ihr einen Seitenstoß von Liam einbringt*

Ohne was kannst du nicht Leben?
Alexandra: Die Menschen um mich herum (Seitenblick zu Liam)
Liam: Sport.
Alexandra: Alter Romantiker. Du musst hier nicht einen auf cool machen.
Liam: Doch, sonst wirke ich wieder viel zu sehr wie ein Weichei. Na gut, Sport und Alexandra.

*Vielleicht sollte man ihm mal sagen, dass eine Antwort nicht ein ganzes Bild verändert. Doch ich werde das nicht tun, soll er das doch lieber selber herausfinden*
Wenn du dich in ein Tier verwandeln könntest, welches wärst du gerne und warum?
Alexandra: Ein Pinguin. Aber ich habe das Gefühl, dass ich das nur sage, weil es Christins Antwort wäre. Aber sie sind auch wirklich süß.
Liam: Irgendwas Schnelles. Vielleicht ein Panther, die sind cool.

Habt ihr ein spezielles Motto nachdem ihr lebt?
Liam: Nichts ist unmöglich. Wenn ich eins gelernt habe, dann das.
Alexandra *nickt*: Das, und dass es nichts Wichtigeres gibt als die Menschen, die man liebt. Und dass jeder Moment mit ihnen kostbar ist.

Das stimmt, da kann ich dir nur Recht geben Alexandra. Dann passt die nächste Frage, ja perfekt dazu.
Angenommen ihr seid in einer Beziehung, was sind no go`s für euch, also was sollte der Gegenüber tunlichst vermeiden?
Alexandra *lacht und blickt zu Liam*: schnarchen. Nein, Spaß. Ich glaube, das wäre das, was vermutlich alle antworten: Betrügen geht gar nicht. Wo genau das anfängt, hängt vom Fall ab.
Liam: Dem kann ich nur zustimmen.

Na immerhin seid ihr euch bei so grundsätzlichen Dingen einig. Das find ich gut. So dann kommen wir auch schon zur vorletzten Frage.
Habt ihr nach dem Aufstehen, bzw. am Morgen feste Rituale? Viele brauchen ja immer erst nen Kaffe und ihr so?
Alexandra: Kaffee ist ein sehr gutes Sprichwort. Ich bin wirklich zu nichts gebrauchen, auch wenn ich es manchmal versuche zu verbergen.
Liam: Allerdings nicht sehr erfolgreich 😉 Feste Rituale, ich glaube, ich habe gar keine. Ich bin froh, wenn ich überhaupt aus dem Bett komme. Bin nicht so der Frühaufsteher.

Wilkommen im Club Liam. *Ich hebe die Hand und er schlägt ein, was uns ein lachendes Kopfschütteln von Alexandre einbringt.*
So noch eine Frage, dann habt ihr es geschafft.
Ihr habt eine Zeitmaschine und könntet irgendwohin (vor eurer Geburt) in die Vergangenheit reisen. Wohin wäre das?
Alexandra (lächelt traurig) Ich glaube, ich würde wirklich gerne sehen, wie meine Eltern geheiratet haben. Das klingt total kitschig, aber ja. Und ansonsten … hmm, vielleicht an den Tag reisen, an dem Kennedy ermordet wurde.
Liam: Du liest definitiv zu viel Stephen King. Würdest du versuchen, es zu verhindern?
Alexandra: Geht das denn? Oder ist das wieder eine dieser Zeitreisen, bei denen man am Ende doch nur zu sehen kann?
Liam: Bei unserem Glück, würdest du sehr wohl etwas ändern. So viel, dass wir am Ende gar nicht erst geboren werden *stößt ihr liebevoll gemeint in die Seite* Wobei ich eventuell nicht viel besser wäre.
Alexandra: Und wo würdest du dann hin?
Liam: Zu irgendeinem freundlicheren Ereignis. Vielleicht … nein, ich weiß es. Ich würde Stan Lee entführen und stattdessen selbst den Ruhm für all die Comics einheimsen. Und dann hätte ich Gastauftritte in all den Filmen.
Alexandra *lacht*: Bin ich froh, dass du kein Nerd bist 😉

*Auch ich muss lachen* Ihr seid echt süß zusammen.
Liam: Ich bin nicht süß *ein Seufzen verlässt seine Lippen*
Ja,Ja, kommt es von Alexandra und mir gemeinsam.

*Nachdem wir noch genüsslich die restlichen Stücke Pizza gegessen haben, müssen die Beiden auch schon aufbrechen*
Vielen Dank, dass ihr euch die Zeit genommen habt.
Alexandra: Danke für die leckere Pizza.
Liam: Sie war echt mega gut.
*Nun werde ich rot. Zum Abschied ich drücken mich Beide noch und wer weiß, manchmal sieht man sich zweimal im Leben.*

Was ein toller Abend oder? Ich hoffe, ihr hattet genauso viel Spaß wie ich. Die Beiden sind echt sympathisch, aber nun bin ich auch echt müde.
Für euch habe  ich aber noch etwas schönes, denn ihr habt die Möglichkeit dieses tolle Paket zu gewinnen:

Was ihr dafür tun müsste?! Ganz einfach beantwortet mir nur folgende Frage:
Über was würde Liam gerne mit Christin ein ernstes Wörtchen reden?
Für jeden der das Interview gelesen hat, sollte es ein leichtes sein, dass zu beantworten.

Ihr habt einen Beitrag der anderen Tage verpasst?! Kein Problem hier habe ich nochmal den gesamten Tourfahrplan, mit Links für euch.
Tag 1: Buchvorstellung bei Michèle
Tag 2: Autoreninterview bei Zeina
Tag 3: Trauerbewältigung bei Tatii
Tag 4: Protagonisteninterview bei mir
Tag 5: Meinung zum Buch bei Carolin

Allgemeine Teilnahmebedingungen:
1. Die Gewinner-Adresse wird bitte innerhalb von Tagen per Mail an tagtraeumer-verlag@web.de geschickt.
2. Der Teilnehmer muss über 18 Jahre sein oder eine Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten vorzuweisen haben.
3. Teilnahmeschluss ist Freitag, der 24. Februar 2017 um 23:59 Uhr. Ausgelost wird am nächsten Morgen!
4. Eine Barauszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen.
5. Der Versand erfolgt kostenlos an Teilnehmer aus Deutschland.
6. Die Daten der Teilnehmer werden nicht gespeichert und lediglich zur Gewinnermittlung benutzt. Die Adresse des Gewinners wird nach Versand umgehend gelöscht.
7. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Für Gewinne, die auf dem Postweg verloren gehen wird keine Haftung übernommen.
Facebook hat nichts mit diesem Gewinnspiel zu tun!

13 Kommentare

  1. dank Christin kommt es immer so rüber das Liam wie ein Weichei wirkt und das nervt Ihn und und darüber würde er gerne mit Christin reden wollen!

    gerne auch heute weiter mein Glück fürs Print versuche da ich keine ebooks lesen aknn und sie auch nicht mag..

     

    VLG Jenny

  2. Hey 🙂 ein verdammt cooles Interview ♡ 

    Also Liam muss mit Christin noch ein ernsteres Wörtchen darüber reden, dass er so oft als Weichei dasteht und über die Basketball Szene 😉 

     

    Danke für das tolle Interview ♡ 

    Liebe Grüße 

    Simone 

  3. tja der liebe Liam kommt wohl ein bischen wie ein Weichei rüber und das mit dem Basektballspielen funktioniert wohl nicht so gut *hihihi* – da würde er gerne mal mit Christin drüber reden. Kann ich auch verstehen welcher Mann will schon ein Weichei und schlecht in Sport sein 🙂

  4. Hallo

    Ein ganz tolles Intreview.  Habe mich köstluch amüsiert.

    Er denkt, das er manchmal etwas wie ein Weichei rüber kommt. Darüber würde er gerne mal ein ernstes Wörtchen mit ihr reden und auch über eine Basketball Szene.

    Lg Stefanie 

  5. Hallo! 

    Ein tolles Interview.😃 

    Er würde gerne mit ihr darüber reden,dass er seiner Meinung nach im Buch wie ein Weichei rüberkommt und außerdem über eine bestimmte Basketballszene.

    Liebe Grüße, Melanie Siedentop 

  6. Guten Morgen 🙂

    Er würde sehr gern mit ihr darüber sprechen, dass er im Buch manchmal wie ein Weichei rüber kommt. Und über eine gewisse Basketball Szene 🙂

    Ein cooles Interview, danke 😃

    LG Teja 

  7. Hallo und guten Tag, 

     

    sein persönliches Problem ist wohl die Aussage " Weichei" ….was auch irgendwie verständlich ist denn kein Mann mag als Weichei bezeichnet und in einem Roman so überkommen…..und klar über die Basketball Szene. 

     

    LG…Karin…

  8. Hallo,

     

    er würde gerne über eine Basketballszene sprechen, sowie darüber, dass er manchmal wie ein Weichei rüberkommt 🙂

     

    LG

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.