Blogtour Love beats faster Tag 4 – Interview mit Harley Jones

Huhu meine Lieben,
ich hoffe ihr brennt darauf zu wissen, wie mein Tag mit Harley Jones war. Ja ihr hört richtig, DER Harley Jones hat sich extra Zeit genommen. Ich kann euch sagen, er sieht immer noch genauso heiß aus wie früher, auch wenn ein paar Jahre vergangen sind. Leider durfte ich aus Gründen des Schutzes kein Foto machen. ABER er hat mir extra eins von früher mitgegeben und ich sag euch, es wird euch gefallen.


Also ich steh ja total auf Tattoos und dieses Bild *geht mal eben den Sabbereimer holen*
Noch jemand? 😉
So nun möchte ich euch aber nicht auf die Folter spannen, denn heute geht es nicht um Harley sondern um seinen Neffen Alex. Daher durfte ich ihn mit Fragen bombadieren um ein bisschen mehr über den gefährlichen jungen Mann zu erfahren.
**************************************************
Treffpunkt ist ein kleines verstecktes Restaurant. Da ich mich kenne, bin ich extra früh los gefahren und nun muss ich fast eine halbe Stunde warten. Aber besser so, als dass er vor mir da ist. So kann ich mich mental schon einmal auf meine Befragung einstellen. Da sitze ich nun, aufgeregt, hibbelig und warte auf den Mann, der mir in Love hits harder schlaflose Nächte bereitet hat. Als ein muskulöser Mann das Restaurant betritt und seinen Blick durchs Lokal schweifen lässt ist mir sofort klar. Das ist er. Diese Aura ist einfach nur unbeschreiblich. Ich muss schlucken, stehe auf und wische mir die feuchten Hände an meiner Jeans ab, bevor ich mich in Bewegung setze. Man bin ich aufgeregt.

Hey noch etwas unsicher gehe ich auf ihn zu und reiche ihm meine Hand. Ich freue mich, dass du heute Zeit für mich hast, wo doch im Moment bei euch alles so stressig ist, seitdem Alex auf dem Weg nach Chicago ist. Ich weiß doch, dass du selbst auf glühenden Kohlen sitzt.Er drückt sie kurz zur Begrüßung und lacht dann kurz und hart. Ihm ist anzusehen, dass er mit dem, was Alex tut, alles andere als einverstanden ist
Harley: Ja. Er ist nach Chicago geflogen. Kaum zu glauben …!

Setzen wir uns. Möchtest du was trinken? Erst einmal die Situaion "entschärfen", denke ich mir.
Harley: Wenn du was Starkes da hättest, würde ich nicht Nein sagen!

Klar, was hälst du von einem Whiskey? Mit einem Nicken zeigt er mir sein Einverständnis und bevor ich mit den Fragen beginne, hole ich unsere Getränke. Für Harley einen Single-Malt-Whiskey und für mich einen Frozen Strawberry Daiquiri zur Abkühlung. Dankend nimmt er den Whiskey entgegen und nimmt einen Schluck. Seine Gesichtszüge entspannen sich etwas, die Gelegenheit nutze ich natürlich direkt um los zu legen. Bevor du sesshaft geworden bist, warst du ja selber ein berühmt berüchtigter MMA Kämpfer, erklär uns doch mal schnell die Grundzüge dieser Kampftechnik.
Harley: MMA steht für Mixed Martial Arts. Im Prinzip bedeutet das, dass hier verschiedene Kampfsportarten zur Anwendung kommen: Boxen, Kickboxen, Jiu Jitsu … Es geht nicht nur um Schläge oder Tritte, sondern auch um Bodenkampf. Sogenannte Chokes, bei denen der Gegner gewürgt wird, sind an der Tagesordnung. Es wird nicht im Ring, sondern in einem Käfig gekämpft. MMA findet sowohl professionell auf der großen Bühne statt als auch in irgendwelchen Scheunen und Hinterhöfen. In den härtesten dieser Fights wird bare knuckle, das heißt, ohne Handschuhe gekämpft. Aber auf so was würde sich niemand, der nicht lebensmüde oder absolut größenwahnsinnig ist, einlassen …!

Sein Gesichtsausdruck verrät, dass er bei diesen Worten an keinen Geringeren als Alex denkt.
Wow, das klingt ganz schön brutal. (Tipp: Gestern gab es bei Jenny einen tollen Beitrag zu MMA inklusive Bilder. Schaut mal HIER vorbei.) Wieso hast du dich damals dazu entschieden MMA Kämpfer zu werden kannst du uns dazu etwas verraten und wie hast du angefangen?
Harley: Schon als Kind habe ich von meinem Vater das Boxen gelernt – das liegt bei uns in der Familie. Mein Bruder beispielsweise war Boxpromoter. Doch er ist in etwas reingeraten, worüber er dann die Kontrolle verloren hat … und das war dann auch der Grund für mich, ins MMA-Geschäft einzusteigen. Ich hab mich dafür nicht entschieden, weil es mir so viel Spaß gemacht hat, sondern weil es … nötig war.

Ich merke, dass er nicht gerne darüber spricht und streiche gedanklich meine nächste Frage von der Liste. Lieber noch etwas allgemeiner bleiben. Was denkst du sind wichtige Eigenschaften, die man als Kämpfer mitbringen sollte? Was ist besonders wichtig, wenn man diese Kampftechnik erlernen will?
Harley: Man sollte Respekt vor dem Käfig haben, aber keinesfalls Angst. Wer Angst hat, verliert. Man muss in der Lage sein, seinen Kopf auszuschalten und seinen Gegner im entscheidenden Moment als genau das zu sehen, was er ist: jemanden, der einen auf die Bretter schicken will. Er will den Sieg um jeden Preis, doch man selbst muss ihn noch mehr wollen. Ich würde also sagen, man braucht eine gute Motivation. Rache sollte das nicht sein.

Wieder scheint er an Alex zu denken …
Die nächsten Fragen werden etwas persönlicher, du kannst natürlich jederzeit eine Frage nicht beantworten, wenn du nicht willst. Ich warne ihn lieber vor, bevor er mir nacher doch noch den Kopf abreißt. Wobei er recht entspannt da sitzt und an seinem Whiskey nippt. Ich atme tief ein, nehme ein Schluck von meinem Cocktail um mir Mut anzutrinken, denn durch sein respektvolles Auftreten flößt er mir trotztem Angst ein, egal wie entspannt er da sitzt.  Du hast Alex ja bereits als Kind trainiert. Wie würdest du seinen Charakter von damals und wie seinen heutigen beschreiben? Inwiefern hat er sich verändert?
Harley: Alex hat sich, seit er ein Kind war, extrem verändert. Früher kam er mir für sein Alter sehr vernünftig vor, was wohl auch mit dem frühen Tod seines Vaters zu tun hatte. Doch sobald er die Umstände dieses Todes so richtig zu verstehen begann, veränderte sich etwas in ihm. Er wurde immer wütender, und es ist Jahre her, dass ich ihn zum letzten Mal ohne diesen Zorn im Blick gesehen habe.

Wusstest du schon immer, dass in ihm ein guter Kämpfer steckt? Wie würdest du ihn im „Ring“ beschreiben? Mit welchem Tier könnte man seinen Kampfstil und seinen Charakter beschreiben?
Harley lacht etwas: Das sind schwierige Fragen, die du mir hier auftischst. Er überlegt kurz. Ich würde sagen, Alex bewegt sich wie ein Panther. Sein Kampfstil ist fließend, es liegt ihm im Blut. Er ist schnell und seine Bewegungen sind gezielt. Blocken und Angreifen geht spielerisch ineinander über, wobei er eher offensiv ist. Sehr offensiv. Man sieht ihm an, dass er überzeugt ist, dass er am Ende gewinnt. Und das kann für seine Gegner sehr furchteinflößend sein. Dazu kommt, dass er sie zu gerne provoziert. Er ist ein Draufgänger. Und das sieht man auch im Käfig.

Was meinst du ist seine größte Schwäche? Im Ring, aber auch außerhalb.
Harley: Die Tatsache, dass er viel zu sehr von sich überzeugt ist. Wenn er sich etwas in den Kopf gesetzt hat, dann zieht er es durch, mit allen Konsequenzen und blickt weder nach rechts noch nach links. Verlieren kommt für ihn nicht infrage. Man könnte das großkotzig oder rücksichtslos nennen. Aber ich fürchte, dadurch hat er auch eine große Anziehungskraft auf … ein gewisses Geschlecht.

Obwohl man merkt, dass er sich um Alex sorgt, verziehen sich bei diesen letzten Worten seine Lippen zu einem Schmunzeln, bevor er mir zuzwinkert. Sofort erröte ich, denn nicht nur Alex weist eine große Anziehungskraft auf. Ich wette Harley war selber kein Kind von Traurigkeit.  Wenn du Alex noch was mit auf dem Weg nach Chicago geben könntest, was wäre es?
Harley: Ich würde ihm sagen, dass er auf der Stelle wieder nach Hause kommen und mit der Vergangenheit abschließen soll. Er muss einen anderen Weg finden, seinen Zorn loszuwerden. Rache ist nie der richtige Weg. Aber ich sollte wohl nicht erwarten, dass Alex auf mich hört – er macht sein eigenes Ding. Keine Ahnung, was oder wer kommen müsste, um das zu ändern …

Er spricht diese Worte mit einer Mischung aus verschiedenen Gefühlen. Verzweiflung, Sorge, aber ich vermute auch Wut über die Starrsinnigkeit seines Neffens. Mir fällt auf, dass Harley so langsam unruhig wird, denn er schaut zum wiederholten Male auf seine Uhr. Ich denke es ist Zeit das Interview zu beenden, denn ich wusste ja von Anfang an, dass er nur wenig Zeit hat. Vielen Dank, dass du dir für mich Zeit genommen hast. Danke für die Einblicke in die Technik des MMA. Ich schwanke im Moment zwischen Faszination, Respekt und dem Gedanke, dass ihr doch verrückt sein müsst. Ich muss schmunzeln, denn ich bin nicht nur vom Sport sondern auch von dem Mann vor mir fasziniert. Außerdem würde ich gerne Alex kennen lernen, vielleicht bitte ich ihn ja um ein Interview, sollte er aus Chicago zurück kommen. Aber gleichzeitig habe ich wahnisnnigen Respekt vor diesen Männern.
Harley lacht: Ein bisschen verrückt müssen wir wohl sein. Aber wie gesagt – mit den richtigen Gründen wird jeder zum Kämpfer!
Danke für den Whiskey.

Mit diesen Worten erhebt er sich, drückt mir nochmals die Hand und geht. Ich bleibe noch etwas benommen sitzen und nippe an meinem Daiqiri. Obwohl das Treffen sehr kurz war, wird es mir definitiv in Erinnerung bleiben.
**************************************************

Ich hoffe eucht hat dieses Interview gefallen und ihr seid auch neugierig, den lieben Alex kennen zu lernen und zu erfahren, was ihn in Chicago erwartet und wieso er dort unbedingt hin wollte. Natürlich gibt es auch etwas tolles zu gewinnen!!!

Gewinnspiel:
Um zu gewinnen, beantworte mir einfach folgende Frage:

Was würdet ihr von Harley Jones wissen wollen?
P.S.: Ihr könntet ihn ALLES fragen, was ihr wissen wollt. *hihi*
Was gibt es zu gewinnen?

Sammelt jeden Tag ein Los indem ihr die Tagesfragen beantwortet. Hier findet ihr nochmal alle Stationen auf einen Blick:

Tourfahrplan:
14. Buchvorstellung
15. Fun Facts Italien und Puerto Rico
16. MMA-Griffe und Bezeichnungen
17. Interview: Harley Jones spricht über Alex
18. Cosa Nostra
19. Interview mit Josie
20. Gewinnauslosung

Teilnahmebedingungen:
* Teilnahmeschluss ist am 19.Juli 2017 um 23:59 Uhr. Rückwirkendes Lose sammeln an allen Stationen bis zum 19.07. ist möglich (und ausdrücklich erwünscht )
* Teilnehmen kann jeder, der über 18 Jahre alt ist und einen Wohnsitz innerhalb Deutschland hat
* Jeder darf nur 1x pro Blog teilnehmen, doppelte Kommentare werden ausgeschlossen
* Für den Versand wird keine Haftung übernommen.
* Der Rechtsweg sowie die Barauszahlung des Gewinns sind ausgeschlossen
* Alle Daten werden ausschließlich für die Durchführung des Gewinnspiels erhoben und verarbeitet. Sie werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben
* Ihr erklärt euch damit einverstanden, als Gewinner öffentlich auf allen teilnehmenden Blogs und bei FB benannt zu werden
*FB hat nichts mit der Blogtour zu tun

 

27 Kommentare

  1. Danke für das tolle Interview. Hm eine Frage fällt mir jetzt leider nicht ein, bin noch ganz geflasht vom Interview. Außer vielleicht wie man so unverschämt Hot aussehen kann 😍😉😂

    1. Hi Sabine, hier ist Harley.

      Ob Alex sein Herz verlieren könnte … Ich bin mir gar nicht so sicher, ob er überhaupt noch eins hat. *lacht* Nein, Scherz beiseite. Wenn eine Frau käme, die ihm gewachsen wäre … gut möglich. Aber so eine Frau muss sich erstmal finden. Ich hab ja Gerüchte von einer hübschen Italienerin gehört …

      1. Danke Harley für deine Antwort. 

        Ich muss unbedingt anfangen euch kennen zu lernen. Ihr seid zwar schon bei mir zu Hause, aber ich bin eine sehr unhöfliche Gastgeberin. Sorry 

  2. Wenn jeder mit den Richtigen Gründen zum Kämpfer wird, glaubst das auch jeder mit den Richtigen Gründen mit dem Kämpfen aufhören kann? Und wenn ja was sind für dich die Richtigen Gründe sowohl damit anzufangen als auch damit aufzuhören?

    1. Hallo Ivonne, hier ist Harley!

      Schwierige Frage, und ich kann da eigentlich nur für mich sprechen. Mit dem Kämpfen angefangen habe ich, um die zu beschützen, die ich liebe. Und eigentlich habe ich auch aus genau demselben Grund damit aufgehört. Am Ende muss einfach etwas anderes stärker sein als der Wille, im Käfig zu stehen …

    1. Hallo Daniela, Harley hier!

      Interessante Frage. Ich bin der Meinung, dass man, wenn man einen Traum hat, alles dafür tun sollte, ihn in die Tat umzusetzen. Mein Traum war ein gemeinsames Leben mit Megan. Und ich schätze, was das angeht, läuft es ganz gut … 😉

  3. Danke für deinen Beitrag und dieses tolle Interview mit dem unglaublichen Harley Jones.

    Ich würde Harley nach seinem Leben mit Megan fragen. Kann er sich vorstellen mit ihr Kinder zu haben? Wird er dem MMA irgendwann den Rücken zu wenden und zurück in den Polizeidienst gehen?

    Und, ob er es je bereut hat den Weg als MMA-Kämpfer eingeschlagen zu haben? Natürlich hat er diesen ja vor allem, wegen seinem Bruder gewählt. Aber in gewisser Weise, ist es ja auch sein persönlicher Lebensweg geworden.

     

    liebeGrüße

    Sarah M.

    1. Hi Sarah, hier ist Harley.

      Bereut habe ich es öfter, MMA-Kämpfer geworden zu sein. Nicht wegen der Fights an sich, aber wegen der Menschen, mit denen ich mich deswegen einlassen musste. Die italienische Mafia hat nicht nur einmal Megan und meine Familie in Gefahr gebracht. Möglicherweise wären die Dinge anders gekommen, wenn ich kein Fighter geworden wäre. Vielleicht hätte sich aber auch alles viel schlimmer entwickelt. Am Ende bringt es vermutlich nichts, Dinge zu bereuen – mit den Entscheidungen, die wir getroffen haben, müssen wir heute leben.

      Und was deine anderen Fragen angeht: Ich würde sie gern beantworten, aber ich fürchte, damit würde ich der Geschichte um Alex, die sich zurzeit abspielt, zu sehr vorgreifen … aber du findest die Antworten auf all deine Fragen, wenn du diese Geschichte liest 😉

       

  4. Hallo, 

    Vielen lieben Dank für das tolle Interview. Sabber…Harley ist halt einfach hot…

    Eine Frage??? Wie soll ich mich jetzt für eine Frage entscheiden??? 

    Bin noch am akklimatisieren  nach dem Interview mit Harley….

    Viele liebe Grüße Nina ❤

    1. Hallo Nina, Harley hier.

      Lass dir Zeit und frag mich einfach morgen.

      P.s.: Ich glaube, da ist noch etwas Eis in meinem Whiskeyglas … zum Abkühlen 😉

  5. Hallo

    Oh mein gott, was für ein Interview 😊 ich kann mich gerade ganz schlecht konzentrieren 😂😂😂 

    Mich interessiert es, ob er diesen Weg ein zweites mal so gehen würde oder würde er was ändern wollen? Es ist viel negatives aber auch positives passiert.

    LG Stefanie 

    1. Hallo Stefanie, hier ist Harley.

      Eine spannende Frage … Ich glaube, ich würde alles wieder genauso machen, denn ich habe bisher immer mein Bestes gegeben. Und hätte ich einen anderen Weg eingeschlagen, wäre ich Megan nicht begegnet.

      Nur eines würde ich vielleicht ändern: Ich würde Alex nicht unterschätzen. Ich dachte lange Zeit, dass er, als alles außer Kontrolle geriet, noch gar nicht richtig verstanden hat, was los war. Jetzt weiß ich es besser. Und ich weiß auch, wie dickköpfig wir Jones' sind.

  6. Frage? Bekomme ich etwas Hirn wieder, bevor es komplett geschmolzen ist? Der ist sowas von heiß. Da fällt mir nix ein.

    Vielen Dank für das Interview. 

    1. Hallo Hellgrit, hier ist Harley.

      Vielleicht begegnen wir uns ja noch mal und trinken etwas sehr Kaltes miteinander. Dann fällt dir sicher auch eine Frage ein 😉

  7. Wow, das war ein tolles Interview.  So richtig fällt mir keine Frage ein. Vielleicht, ob man sich wenn man älter wird, sich öfter Gedanken macht, was im Kampf schief gehen könnte?

     

    LG Nadine 

    1. Hallo Nadine, hier Harley.

      Das ist eigentlich eher umgekehrt, würde ich sagen. Am Anfang, wenn man die ersten Male im Käfig steht, macht man sich die Gedanken … obwohl, Alex vermutlich nicht, der glaubt eh nicht, dass er verlieren könnte! Aber eigentlich ist es so, dass man das Risiko mit der Zeit besser abschätzen kann. Aber es kann natürlich auch immer was Unvorhergesehenes passieren 😉

    1. Hallo Carmi, Harley hier!

      In ein paar Jahren … hoffentlich noch am Leben, wir haben uns ja einige Feinde gemacht 😉 Von mir aus könnten wir gern weiterhin in Puerto Rico leben und ich werde natürlich alles dafür tun, dass es den Menschen in meinem Leben dann gut geht.

  8. Hallo!

    Das war mal ein cooles Interview 😍 mach dem ich allesalso auch die Fragen der anderen hier gelesen habe, ist für mich eigentlich alles gesagt!  MiR fällt da nichts mehr ein😉 danke!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.