Blogtour zu Die Stundenwelt – Cheyenne – Tag 3 Low Fantasy

<3 – lich Wilkommen zum 3. Tag unserer Blogtour zu "Die Stundenwelt – Cheyenne" von Michaela Feitsch

Am Montag konntet ihr die Autorin etwas kennen lernen und gestern habt ihr erfahren, was die Stundenwelt ist und mit welchen Charakteren ihr beim Lesen aufeinander treffen werdet. Heute werden wir uns das Genre Low Fantasy mal näher anschauen.

Tja, wer kennt es nicht High Fantasy, Dark Fantasy, Urban Fantasy, Low Fantasy, Romantasy und vermutlich gibt es noch ganz ganz viele mehr. Nicht nur unter dem Begriff der Fantasy gibt es gefühlte tausend Unterkategorien. Ich denke da nur an New Adult, Young Adult, Romance, Liebesroman, Erotik – Roman, Thriller, Krimi, Psycho, usw.

In meinen Augen besteht das "Hauptproblem" darin, dass sich einzelne Genrezweige oftmals nur minimal unterscheiden und viele Bücher auch nicht stur zuordenbar sind.
Doch welches Genre bedient nun die Geschichte von der lieben Michaela?!
Das ist die Frage des heutigen Tages und ich hoffe, dass ich diese zur genüge beantworten kann.

Etwas wichtiges vorab:
Vieles was gerne als High Fantasy bezeichnet wird, ist eigentlich gar keine, sondern eher Low Fantasy. Nur ist dieses Subgenre einfach viel weniger bekannt und daher werden die Bücher gerne in das High Fantasy Genre gepackt, weil mit diesem Begriff die meisten Leute etwas anfangen könen. Deswegen wird es bei mir einen kleinen "Vergleich" der beiden geben.

Defintition.
Low Fantasy…
… wird meist auch Sword & Sorcery, Pulp Fantasy, Schwert und Magie oder Heroic Fantasy genannt
… ist eine Unterkategorie des Fantasygenres, die sich auf die Pulptraditionen der frühen Fantasy bezieht.

 

High Fantasy Low Fantasy Die Stundenwelt : Cheyenne
epische Strukturen (meist mit mittelalterlicher Atmosphäre), reine Fantasywelt,  klare Unterteilung in Gut und Böse, viel Magie, viele Fantasy Völker
 

 

 

 

 

 

Bekanntes Buch:
Herr der Ringe von J.R. Tolkien

real historisch oder fiktiv historisch, sehr wenig Magie, wenige Fantasywesen, oftmals eine Art Kreuzung von historischen und Fantasyromanen
 

Bekanntes Buch:
Feuer und Stein von Diana Gabaldon (wird eher bei der Definition Low Fantasy als Pseudohistorisch aufgeführt)
oder
Robert E. Howard – Conan

es gibt…
…eine Welt die ähnlich unserer ist
…"Ureinwohner", die unseren Indianern ähneln
…wenig Magie
…Zeitreisende
…übersinnliche Fähigkeiten
meist ein erkennbarer Held oft stehen zwiespältige Charaktere im Mittelpunkt Wie unsere Charaktere so sind, habt ihr ja gestern bereits bei Nadja erfahren und am besten lernt ihr sie selber kennen. Aber für mich gab es NICHT den einen  Helden.
meist weltumfassende Handlungen/ die Weltrettung steht oft im Vordergrund persönliche Schicksal der Charaktere steht im Mittelpunkt

Das Schicksal von Cheyenne und Jimmy

DIi Handlung ist meist schematisch aufgebaut.
Es geht oftmals um "höhere" Konflickte. Oftmals geht es um eine globale Bedrohung, die es gilt abzuwehren. (Bsp. eine finstere Macht.)
 
direkte Konfrontationen mit Gegner und Gefahren.
–> Oftmals bringen Action-, Kampf-, Gewalt- und Sexszenen das Geschehen schneller voran
findet es selbst heraus….was euch vorantreibt in dieser Geschichte <3
Die Charaktere reifen oft während der Handlung erst zu Helden heran. Sie haben Schwächen und machen wie wir "normalen" Menschen Fehler. Probleme werden über den Verstand, gerne verbal gelöst. Gewalt steht dabei nicht im Fokus.

 

 

 

 

Je moderner die Geschichten, desto mehr verschwimmt dieses "starre Gefüge" und die Charaktere passen sich auch hier mehr einem realistischem Ablauf an.

Die Beschreibung der Charaktere erfolgt oftmals den Mustern des Heldentum.
–> Männer brauchen Mut und körperliche Stärke
–> Frauen sind oft Sexobjekte oder Amazonen
Hier hebt sich das Buch definitiv ab. Den Cheyenne ist KEIN Sexobjekt oder eine Amzone
Sehr durchdachte, geordnete Welt. Meist mit eigener Flora, Fauna und manchmal auch eigener Sprache. Oftmals fließen auch mythologische Aspekte bei der Weltgestaltung mit ein. Die Welt selber wird im vgl. zur High Fantasy als chaotisch und archaischer beschrieben. Die Welt ist für meinen Geschmack nicht direkt chaotisch, sondern sehr vielschichtig. Es gibt wahnsinnig viele Details, die es zu verarbeiten gilt, wodurch im Kopf aber durchaus ein kleines Chaos entstehen kann.


Mal so am Rande das Lied von Feuer und Eis ist demnach eigentlich eher im Bereich der Low Fantasy einzuordnen. Ich sage nur Frauen als Sexobjekt, Mittelalter, Gewalt, Action, Tod, wenig Magie…ich denke die Zeichen sind recht eindeutig.

Zu Die Stundenwelt – Cheyenne bleibt allerdings noch zu sagen, dass es definitiv kein reines Low Fantasy ist. Denn es gibt noch Elemente einer Richtung, die eigentlich so gar nicht meinst ist. Science Fiction und in Einbezug der Fantasy nennt sich das ganze dann: SciFi – Fantasy oder auch nur SciFantasy.

Hier ein paar Merkmale dieses Genres:
Das (meiner Meinung nach) Wichtigste ist, dass bei der SciFantasy immer auch ein Bezug zu einer oder mehreren (natur-) wissenschaftlichen Überlegungen vorhanden ist. Diese setzt man dann gerne auch als Ersatz für die Magie oder Götter/Geister der Fantasy ein.
# Magie der Fantasy wird oft gegen Psi-Kräfte, Götter oder Geister gegen evolutionär fortgeschrittene Lebensformen ausgetauscht <- klingt interessant oder?

Inwieweit die Autorin geschafft hat noch weitere Elemente der SciFantasy beizumischen, solltet ihr am Besten selber herausfinden. Die Stundenwelt – Cheyenne ist auf alle Fälle eine sehr vielseitiges und vielschichtiges Buch in dem man sehr viel entdecken kann.

Ich hoffe euch hat der Beitrag gefallen und ihr seid etwas neugierig auf dieses Buch geworden. Es ist in meinen Augen schon etwas anspruchsvoll, aber hat durchaus seinen Reiz vor allem wenn man sich für den Genre Mix begeistern kann. Vielen Dank an Michaela, dass du mir Rede und Antwort gestanden hast.
Denn nun weiß ich auch, dass dein Buch Die Stundenwelt – Cheyenne im Subgenremix
Soft Science Fantasy einzuordnen ist.
Ja auch das kannte ich vorher nicht 😉

Natürlich gibt es auch diesmal ein Gewinnspiel und das könnte bald euer sein:


Was ihr dafür tun müsst?! Ganz einfach beantwortet mir einfach folgende Gewinnspielfrage um ein Los zu sammeln.
Achtet ihr bei Bücher darauf, welches Genre es ist oder ist euch das egal?

Ihr wollt noch weitere Lose sammeln?
Dann schaut doch auch bei den andern Mädels vorbei.
Tourfahrplan:
Tag 1 – Die Stundenwelt Cheyenne von Michaela Feitsch bei Ariane von Arianes Fantasy Bücher
Tag 2 – Die Charaktere & die Stundenwelt bei Nadja von Bookwormdreamers
Tag 3 – Low Fantasy  heute hier
Tag 4 – Persönlichkeitsveränderung nach Organtransplantation bei Jasmin von Bücherleser
Tag 5 – WG – Leben Traum oder Albtraum bei Stefanie von Tausend Leben
Tag 6 – Ein Leben in der Stundenwelt bei Nadja von Bookwormdreamers
Tag 7 – Gewinnspielauslosung auf allen Blogs

Teilnahmebedingungen:
Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
Das Gewinnspiel wird von CP – Ideenwelt organisiert.
Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
Sollte der Gewinner sich im Gewinnfall nach Bekanntgabe innerhalb von 7 Tagen nicht bei CP-Ideenwelt melden, rückt ein neuer Gewinner nach und man hat keinen Anspruch mehr auf seinen Gewinn.
Das Gewinnspiel endet am 06.05.2017 um 23:59 Uhr.

Quellen:
http://www.flyfiction-fantasy-verlag.de/fantasy-genres.html
https://de.wikipedia.org/wiki/Low_Fantasy
https://de.wikipedia.org/wiki/Science-Fiction
https://de.wikipedia.org/wiki/High_Fantasy

 

 

6 Kommentare

  1. Ich achte darauf welches Genre es ist weil ich an manchen Genre keinen Gefallen finde. Natürlich ist jedes Buch anders aber instinktiv greife ich immer wieder zu New Aduld, Liebe , Fantasy oder Thriller weil ich diese Gebiete einfach am meisten mag. Bei Dramas, Biografien, Krimis gehe ich irgendwie immer vorbei weil ich automatisch denke das da nichts dabei sein wird für mich. 

    LG Doreen

  2. Ja, da achte ich schon drauf, weil ich nicht alles gerne lesen mag. Historische Bücher mag ich z. B. nicht so sehr.

     

    Liebe Grüße,

    Daniela

  3. Hallo und guten Tag, 

    nun meine Einzige Ausnahme sind….Kriegsgeschichten und welche mit extremen Sex….deshalb schaue und kaufe ich mir da sicherlich nichts davon..und deshalb klar achten!!

    Danke für die heutige Auflistung im Fantsay Bereich….da habe ich gerne noch etwas dazu gelernt. 

     

    LG..Karin…

     

  4. Hallöchen,

    irgendwie lande ich meistens bei Büchern aus dem Fantasy-Bereich (ob Low, High oder sonst irgendein Fantasy ist meist wünscht) aber bewusst darauf achten tue ich eigentlich nicht. Cover und Klappentext müssen mich ansprechen. Wenn ein Cover mich anspringt lese ich den Klappentext und meistens passts

    Liebe Grüße

    Tina

    (FB: Tina Seelenherz)

  5. huhu

    ich lese nur fantasy daher gucke ich mir nur eine abteilung an 😀 mit sci fic komme ich eher zurecht als krimi und thriller aber da muss mich die geschichte überzeugen wie godspeed und das es nicht wie star wars wird 😀

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.