Kartoffelgratin aus dem Römertopf

ICH LIEBE DEN RÖMERTOPF!!!
Wieso?!
– Man kann alles vorbereiten
– Man wirft alles hinein
– Stellt es in den Ofen und es gart vor sich hin
– Einziger Nachteil ist die Zeit!

WICHTIG !!!
– Den Ofen unter KEINEN Umständen vorheizen. Stellt man den kalten Tontopf hinein geht er gerne kaputt.
– Vor jeder Nutzung ca 10 Minuten wässern, damit sich die Poren des Topfes mit Wasser vollziehen können. Das geben sie während der Garzeit ans Essen ab.
– Gut würzen

Zutaten:
– Kartoffeln
– Streukäse (und wenn man es mag Mozarella)
– Butter
-saure Sahne/Creme Fraiche
– Hackfleisch
– Milch
– Salz / Pfeffer / Muskat

Zubereitung:
*Römertopf wässern
*Hackfleisch anbraten und würzen. Nicht zu krümelig braten!!! Aus der Pfanne nehmen und mit 1 Becher Saurer Sahne/ Creme Fraiche mischen.
*Währenddessen Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben raspeln.
*Milch mit Muskat, Salz und Pfeffer würzen
*Römertopf aus dem Wasser nehmen und 1 Schicht Kartoffeln hineinlegen. Mit der Milchmischung beträufeln, dünne Schicht Käse verteilen.
Dann wieder eine Schicht Kartoffeln, Milchmischung und Käse.
*Hackfleischmischung auf die Kartoffeln geben.
*Erneut Kartoffelscheiben, Milchmischung und Käse drauf geben. (Am Besten auch 2 Schichten, wie unter dem Hackfleisch)
*Zum Abschluss eine dicke Schicht Käse auf den Kartoffeln verteilen. Wir legen hier auch gerne Mozarella dazu.


*Ein paar Butterflocken auf den Käse verteilen.
*Deckel drauf und in den NICHT vorgeheizten Ofen. Je nach dicke der Scheiben ca 30-45 Minuten.

Tipps/Tricks:
*Hackfleisch durch Schinkenwürfel/Spreck ersetzen. (Dann sollte man jedoch nicht wirklich salzen, da es sonst zu salzig wird)
*Auch ohne Fleisch sehr lecker!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.