Küsse unter dem Mistelzweig von Mila Summers

Facts:
Autorin: Mila Summers
Verlag:  Self Publishing
Format: eBook / Taschenbuch
Preis:    0,99€ / 7,99€
Seite:    224

Cover:
Weihnachtlich, winterlich, süß – sehr gut zur Geschichte gewählt, auch wenn es klischeehaft ist. Für mich einfach P E R F E K T.

Meinung:
Ich liebe Schottland, ich liebe geheimnisvolle griesgrämige Männer, ich liebe den Winter und Weihnachten und ich liebe Liebesromane – was passiert wenn alles vereint ist? Ich fangirle die Geschichte, genau wie „Küsse unterm Mistelzweig“ von Mila Summers. Denn ihr ist es gelungen alle meine Vorlieben in einem super süßen Weihnachtsroman zu vereinen und durch einen Hauch übernatürlichen Geschehnissen dem Ganzen eine ganze besondere Note zu verleihen.

Betrogen, gedemütigt und verlassen beschließt Emily London den Rücken zu kehren und Weihnachten in einem Cottage in den schottischen Highlands zu verbringen. Abgeschiedenheit , Einsamkeit und Ruhe – genau das richtige um über ihre Zukunft nachzudenken und sich in Mitleid zu suhlen. Doch sie hat nicht mit der Verwalterin Charlotte gerechnet. Ein Charakter der mit nur wenigen Worten mein Herz im Sturm eroberte. Die alte Dame ist einzigartig. Die Wärme und Fürsorge die von ihr ausgeht, konnte ich beim Lesen fühlen. Ganz im Gegensatz zu der Kälte die unser männlicher Protagonist für uns bereit hält. Die Wort Gefechte die sich Ben und Emily liefern sind erfrischend, witzig und geben der Geschichte eine unterhaltsame Note. Mit jedem Gespräch taucht der Leser tiefer in die Gefühlswelt ein und man kann das Knistern, die Anspannung zum Ende hin praktisch greifen. Wird Emily es schaffen, die Eisschicht um Bens Innerstes zu erwärmen?
 

Besonders gefallen hat mir der Hauch "Übersinnlichkeit", den Mila Summers in die Geschichte gewebt hat. Die Tagebucheinträge aus der Vergangenheit werden nach und nach mit der Story verflochten und sorgen dafür, dass die Neugierde des Lesers immer mehr geweckt wird. Doch Anworten erwartet man vergebens, zumindest am Anfang. Ich liebe die Idee, die die Autorin hatte und finde die Umsetzung mehr als gelungen.

Gegen Ende hin, gibt es ein, zwei Situationen in denen ich mir von der Autorin noch etwas mehr gewünscht hätte. Auf der einen Seite überlässt hier Mila Summers den Lesern sich die Details auszumalen und sich vorzustellen, was genau passiert. Daher ist dies wirklich ein "Meckern auf hohem Niveau" und einfach nur eine persönliche Meinung.

Mein Fazit:
Ich will nach Schottland. Ich will Schnee und ich will romantische Erlebniss. Im Gegensatz zu ihrem Namen "Summers", kann die Autorin "definitiv" auch Winter 😉

 Vielen Dank für diese humorvolle, gefühlvolle und wunderschöne Reise nach Schottland, in das Leben und das Herz von Emely, sowie Ben. Wer Wintergeschichten mit Herz und witzigen Wortgefechten mag, kommt dieses Jahr an diesem Buch nicht vorbei.

 


Ein Klick auf das Bild und ihr landet beim großen A und könnt direkt zuschlagen.<3

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.