Löwentochter: Divintias 3 von Asuka Lionera

Facts:
Autorin: Asuka Lionera
Verlag: Drachenmondverlag
Format: eBook / Taschenbuch
Preis:   4,99€ / 14,99€
Seiten:  400
KU: nein

Reihe: ja – Jedoch sind alle Bücher in sich abgeschlossen und könnten daher einzeln gelesen werden.

Meine empfohlene Reihenfolge (Bandnummerieriung gibt die Erscheinungsreihenfolge an)
Band 2: Falkenmädchen
Band 1 Divinitas
Band 3 Löwentochter

Cover:
Es ist das Cover der Reihe, was mir am meisten gefällt. Durch die Grautöne leuchtet der Untertitel und die Augen – WOW. Aber auch die anderen Cover finde ich wahnsinnig schön.

Meinung:
"Es ist schwieriger,  eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom" von Albert Einstein.

Diesmal drückt dieses Zitat weniger etwas zum Buch aus, sondern eher zu mir. In meinem Kopf hatte sich bereits eine Meinung zu Giselle, der Protagonistin von Löwentochter, manifestiert. Ich war gespannt, ob es Asuka Lionera gelingen konnte mein eingebranntes Bild zu revidieren und einiges in "besseres Licht" zu rücken. Ich für meinen Teil kann nur sagen, es ist ihr mehr als gelungen. Die Skepsis und die Vorurteile, die ich zunächst hatte, wurde von der Autorin schnell beiseite gewischt.

Denn hinter Giselle steckt soviel mehr, als zunächst angenommen. Sie ist weder hochnäsig, noch zickig. Tief in ihrem innersten ist sie erfüllt von Selbstzweifeln, Angst, Schmerz. Doch man erkennt, dass in ihr auch eine Stärke schlummert, die durch die Verzweiflung immer wieder verdrängt wird. Die Entwicklung die unsere Protagonistin durchlebt ist daher sehr beeindruckend. Mit ihrem wundervollen bildhaften und berührenden Schreibstil gelingt es Asuka Lionera genau diese Empfindungen, Gedanken und Gefühle – die Giselle während der Geschichte reifen lassen – mitten ins Herz des Lesers zu transportieren. Man emfpindet nicht nur, was die Protagonistin fühlt, sondern man beginnt es zu leben. In meinen Innersten habe ich mitgelitten, gekämpft, gehofft und gebangt. Mich quasi an jeden Lichtstrahl geklammert, die vor allem am Anfang etwss spärlich verteilt waren. Die Stimmung zu Beginn düster ist, entwickelt sich genauso wie die Charaktere und Asuka Lionera selbst. Der Autorin ist es gelungen wundervolle Wiedersehen mit bekannten Charakteren zu arrangieren, aber auch ein "intensiveres" kennen lernen mit neuen Personen einzubauene. Das "Gute", sowie das "Böse", harmonieren perfekt miteinander, denn Asuka Lionera hat die perfekte Balance gefunden um den Leser mit Löwentochter in ihren Bann zu ziehen und nicht mehr gehen zu lassen.

Ich finde besonders ihr Schreibstil, ihre Art und Weise die Geschichte zu erzählen – hat sich im Vergleich zum ersten Band der Divinitas Saga wirklich gesteigert. Bereits mit Band 1 hat sie mich als Fan gewonnen, doch mit diesem Abschluss hat sie in meinen Augen gezeigt, dass in ihr noch soviel mehr steckt. Dies erkennt man auch daran, wie sie im Verlauf des Buches, die Spannung immer weiter nach oben schraubt. So dass ich, zumindest gefühlt, zum Schluss nägelkauend da saß und immer weiter lesen wollte. Ein Finale, dass dieser Geschichte mehr als würdig ist und Begeisterung, nicht annähernd das ausdrückt, was es mit mir angestellt hat.
 

Mein Fazit:
WOW- Was ein gigantischer Abschluss. Asuka Lionera hat gezeigt, dass sie mit Worten und Emotionen umgehen kann. Sie hat mich von Beginn an, an die Geschichte um Giselle gefesselt. Meine Meinung revidiert und mich emotionial auf eine Reise geschickt, die nicht nur auf und ab ging, sondern mindestens 5 verschiedene Arten von Loopings beinhaltet. Es ist diese Art Sucht, wo man manchmal gerne "schreiend" wegrennen will, aber es anderer seits nicht kann, denn man "braucht" es unbedingt.

Divinitas – Löwentochter ist ein kleines Meisterwerk und ich bin mehr als froh, diese tolle Geschichte gelesen zu haben.

 

Ein Klick aufs Buch und ihr landet bei Asuka im Shop, wo ihr dieses und noch ganz viele andere tolle Sachen erhalten könnt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.