Regenbogenkuchen mit Amerikanischer Buttercreme

Zutaten Teig:

 

Für den Teig:

200 g

Zucker

300 ml

Öl

150 ml

Milch

150 ml

Mineralwasser

450 g

Mehl

1 Pck.

Backpulver

Ei(er)

 

Lebensmittelfarbe, lila, blau, grün, gelb, orange und rot

Zubereitung: 

Die Eier mit dem Zucker weißschaumig aufschlagen, bis sich das Volumen verdoppelt oder besser verdreifacht hat. Die Milch, das Mineralwasser und das Öl gründlich unter die Eiermasse rühren. Anschließend die trockenen Zutaten über die Eiermasse sieben und vorsichtig unterrühren bis keine Mehlnester mehr vorhanden sind. Danach den Teig in 6 Portionen teilen und mit lila, blau, grün, gelb, orange und roter Pastellfarbe einfärben.

Diese Teige einzeln in 20 cm Backformen füllen und bei 160 °C ca. 15 Minuten backen. Nach dem Backen lasst ihr die Böden der Regenbogentorte vollständig erkalten.

Quelle:
Chefkoch

Ich kann euch aber auch super, alle Teigvorschläge von www.ofenkieker.de empfhelen, denn bisher ist mir hier noch keiner NICHT gelungen. Auch die amerikanische Buttercreme habe ich mit dem dort angegebene Rezept gemacht.

Zutaten:

320 g weiche Butter
750 g Puderzucker
3 EL Flüssigkeit Menge variabel siehe Varianten unten
1/2 TL Salz Menge nach Geschmack
Aroma -wenn gewünscht

  1. Butter, Aroma (Vanille o.ä.) und Salz ca. 5min luftig aufschlagen. Wird Palmin oder ein anderes weißes Fett verarbeitet, wird dieses mit aufgeschlagen.

    Dann esslöffelweise den gesiebten Puderzucker zufügen und alles aufschlagen. Etwa nach ⅔ der Puderzuckermenge muss man beginnen, langsam Flüssigkeit zuzufügen. Es werden nur wenige Tropfen benötigt, immer unter Rühren gerade nur so viel zufügen, wie benötigt wird. Die Creme sollte mindestens 10min aufgeschlagen werden. Flüssige Zusätze werden am besten in die Flüssigkeit gerührt, feste Zusätze (Zitronenschale, Milchpulver, Schlagcremepulver) werden mit dem Puderzucker gemischt. Die Flüssigkeit dabei nur vorsichtig zugeben, gerade so viel wie eben nötig. Ist der gesamte Puderzucker untergearbeitet, kann weitere Flüssigkeit zugefügt werden, um die Konsistenz weicher zu machen.

     

Sonstiges:
Wenn ihr bei der Flüssigkeit Wasser anstatt Milch nehmt, ist die Buttercreme 1-2 Wochen haltbar. Bei Milch dementsprechend kürzer. Außerdem könnt ihr mit dieser Buttercreme eine Torte einstreichen und dann mit Fondant überziehen.

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.