Stolen Love von Rose Bloom


Autorin: Rose Bloom
 

 

 

Inhalt:
Sich alleine durch die Welt schlagen?! Nichts ist Alessa bekannter als das. Doch als sie bei einer ihrer Raubzüge von dem Ex-Polizisten Jay ertappt wird, gelingt ihr zwar die Flucht, doch sein Jagdinstinkt ist erweckt. Wird es Alessa schaffen sich vor ihm zu verstecken oder wird es Jay gelingen, das Geheimnis um sie zu lüften?

Cover:
Leider sprechen mich die Cover Models nicht 100% an, weswegen das Cover eine tolle Kombination ist, jedoch nicht ganz meins. Die farbliche Gestaltung finde ich toll, vor allem da das kühle blau auch im ersten Moment sehr gut zu den beiden Hauptcharakteren passt.

Meinung:
Rose Bloom hat es geschafft mich von Anfang an mit ihren Worten in die Geschichte hineinzuziehen. Es ist ihr gelungen einen spannenden, knackigen aber in manchen Teilen auch hoch erotischen New Adult Roman zu zaubern.

Bei dem ersten Aufeinandertreffen der Beiden Hauptcharaktere wird schnell klar, dass sie eine explosive Mischung bilden. Sie ist eine selbstbewusste, starke Frau, die weiß was sie will und wie sie es bekommt. Er, der Ex Polizist, der sich als Privatermittler am Rande des Legalen bewegt und seinen Willen durchsetzen kann. Der einzige Unterschied scheint ihre Herkunft zu sein. Beide Protagonisten harmonieren perfekt, denn sie wirken sehr gut aufeinander abgestimmt. Sie ergänzen sich in ihren Schwächen und unterstreichen die Stärken des anderen. Der Leser bekommt daher direkt einen Vorgeschmack, was ihn erwartet:
Spannung, Emotionen, Gefühle und Leidenschaft.

Die Nebencharaktere unterstützen die richtigen Entwicklungen der Geschichte. Sie sorgen in diesem Fall vor allem dafür, dass die Spannung die ganze Geschichte über sehr hochgehalten wird. Einzig und allein die Eltern von Jay bringen kurze Zeit etwas Ruhe in die Geschichte, so dass der Leser vor dem großen Finale noch einmal tief durchatmen kann.

Auch dieses mal hat mich Rose Bloom mit ihrem wundervollen Schreibstil von Anfang bis Ende an die Geschichte gefesselt Ich habe von Beginn an mit unseren beiden Charakteren mitgefiebert. Die emotionale Reise, auf die sie uns schickt, wird gegen Ende hin nochmals richtig rasant, indem sie das Tempo und die Spannung im passenden Moment stark erhöht hat. Sie treibt den Puls des Lesers in die Höhe um genau im Richtigen Augenblick die Spannung zu lösen. Rundum eine perfekt ausbalancierte Geschichte.

Mein Fazit:
Vielen Dank an Rose Bloom, dass ich Stolen Love vorab lesen durfte.
Ich liebe es, denn ich wurde auf ein spannendes, leidenschaftliches und kurzweiliges Leseabenteuer geschickt, von dem ich leider viel zu schnell zurück gekommen bin.
Daher gibt es 5 Sterne von mir, für diese tolle Geschichte.

 

Für dieses Buch habe ich mich für ein Schokoladenkuchen entschieden. Einen sogenannten Mud Cake. Das Rezept hierfür habe ich von der Seite www.ofenkieker.de, von dem ich die meisten meiner Backrezepte beziehe. Die Frau hat es definitiv drauf, daher lohnt sich vorbeischauen.

Beim Mud Cake handelt es sich um einen besonders saftigen schokoladigen Kuchen.
Es gibt ihn in den Varianten:

-Zartbitterschokolade
-Vollmilchschokolade
-weiße Schokolade

Da ich auf nicht „zu süß“ stehe, habe ich mich für Zartbitterschokolade entschieden.

Zutaten (für eine 20 cm Springform)

*360 ml Milch
*150 g Zartbitterschokolade
*225 g Zucker
*250 g Mehl
* 40 g Kakao
* 1 Tl Natron
* 2 Eier
* 1 Prise Salz
* Vanille nach belieben

Zubereitung:
*Milch, Butter und Zartbitterschokolade in einem Topf erwärmen, bis Butter und Schokolade geschmolzen sind. Die Mischung bitte nur erwärmen und nicht kochen lassen.
*Nachdem alles geschmolzen ist die Mischung vom Herz nehmen und Zucker, sowie eine Prise Salz und soviel Vanille (wie gewünscht) einrühren. Der Zucker wird sich somit in Teilen der heißen Flüssigkeit auflösen.
*Die Mischung dann ca. 10 Minuten abkühlen lassen.
*Mehl, Natron und Kakao mischen und dann in die Schokomischung sieben. Alles mit einem Schneebesen verrühren, bis das Mehl weitestgehend untergemischt ist.
*Dann die Eier hinzufügen und zu einem glatten Teig verarbeiten. Die Konsistenz ist recht flüssig.
*Den Teig in eine gefettete Form (20cm) füllen und bei 145 Grad Umluft für ca 90 Minuten backen.

WICHTIG!!!
*Den Kuchen langsam und bei niedriger Temperatur backen.
*Am Besten den Kuchen über Nacht kühl stellen und erst am nächsten Tag schneiden/weiterverarbeiten.

Für die anderen Rezepte oder die Umrechnung für anderen Springformen schaut hier vorbei:
http://ofenkieker.de/grundrezepte/teig/mud-cakes-schokokuchen-rezept/

Guten Appetit <3

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.