Unter einer Decke: Mitbewohner wider Willen (Mitbewohner Reihe 1) – Katie Weber

Facts:
Autorin: Katie Weber
Verlag:  Self Publishing
Format: eBook / Taschenbuch
Preis:    0,99€ /  9,99€
KU:       ja
Reihe:   ja – aber in sich abgeschlossene Bände, die einzeln gelesen werden können.

Band 1: Unter einer Decke: Mitbewohner wider Willen
Band 2: Über zwei Ecken: Verliebt in den Falschen (Rezension folgt)

Cover:
Titel, Cover und Inhalt passen perfekt zusammen. Sehr gute Wahl.

Meinung:
Erfahrung ist nicht das, was einem zustößt. Erfahrung ist das, was man aus dem macht, was einem zustößt." – von Aldous Huxley.

Erfahrungen prägen unser Handeln, unsere Gedanken, unsere Ängste und soviel mehr. Besonders deutlich wird dies an unserer Protagonistin Holly. Sie besitzt öfters eine große Klappe und haut den einen oder anderen amüsanten Spruch raus. Sie hat mich definitiv mehr als einmal zum Schmunzeln gebracht, doch gleichzeitig gibt es Phasen in denen Holly sich hinter einer Maskerade versteckt. Sie schützt sich selbst, das ist verständlich und trotzdem hätte ich mir das eine odere andere Mal gewünscht, dass Holly "los lässt". Es ist erkennbar welche Liebe sich in ihr versteckt und ich verstehe auch, wovor sie Angst hat, aber dennoch hätte ich mir manchmal etwas weniger "Maske" und etwas mehr Holly gewünscht. Ihr immer wieder stark aufkommende "Schwarzmalerei" war dann doch ab und zu etwas zu viel für mich, denn sind wir mal ehrlich, wenn ich alles negativ sehe, kommt es auch so oder?

Nathan dagegen bildete einen guten Gegenpol. Auch er hat Ecken, Macken und Kanten, so wie es sich für eine tollen Protagonisten gehört. An manchen Stellen hat er mir etwas zu sehr provoziert und damit ein Gezicke ausgelöst, was ich mir gerne erspart hätte. Trotz alledem konnte er bei mir mit seinem Charme und seiner Schlagfertigkeit punkten, sowie seiner Geduld punkten. Insgesamt habe ich das Gefühl, dass es der Autorin noch nicht ganz gelungen ist eine harmonische Balance zwischen den Stärken und Schwächen der Protagonisten, insbesondere bei Holly, zu finden.

Die Story, die Katie Weber, rundum die Protagoniste aufgebaut hat, hat mir sehr gut gefallen. An der einen oder anderen Stelle hätte ich mir vielleicht die eine odere andere Interaktion mehr gewünscht. An anderen Stellen hat sie genau das perfekte Maß gefunden um mich vollständig zu begeistern. Sie hat es geschafft eine bunte Mischung von unterschiedlichen Elementen zu zaubern. So schenkt sie dem Leser humorvolle Lesestunden, gemischt mit etwas Leidenschaft und knisternde Spannung zwischen den Charakteren. Aber auch die Verzweiflung, die Holly immer wieder überkommt, konnte die Autorin sehr gut rüberbringen. An anderen Stellen vermisste ich etwas die Emotionalität.

Katie Weber konnte bei mir auch mit ihrem einfachem, aber ansprechenden Schreibstil punkten. Er ist locker, luftig und leicht, so dass man sich einfach in die Geschichte fallen lassen und ein paar Stunden abschalten kann.

Mein Fazit:
"Unter einer Decke: Mitbewohner wider Willen" ist ein schöner Reihenauftakt, der jedoch zeigt, dass bei Katie Weber noch Luft nach oben ist. Sie hat viele schöne Ansätze, die sie auch über weite Strecken sehr gut umsetzt. Wenn sie es nun noch schafft, die Balance zwischen "Stärken und Schwächen" zu finden und an der einen oder anderen Stelle, die Emotionen noch besser transportiert, bin ich mir sicher, dass sie mich noch mehr begeistern kann.

Auch trotz kleineren Kritikpunkten ist dieses Buch ein wundervoller unterhaltsamer Lesespaß für zwischendurch. Es lässt sich super in stressigen Zeiten lesen, denn eine Schmunzelgarantie ist gegeben. Daher trotzdem eine Leseempfehlung von mir und ich freue mich schon auf Band 2.

Ein Klick auf das Bild und ihr landt für mehr Infos, beim großen A.

Seit langem habe ich mal wieder ein gleiches Buch wie Juliane von Books – The Essence of Life gelesen und erstaunlicherweise, denke wir sogar in manchen Teilen ähnlich.
Ihre Meinung findet ihr HIER.
 

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.