#Werbung The Pact – Versprich mir nichts (Being with you Reihe – Band 1) von Karina Halle

Facts:
Autorin: Karina Hall
Verlag:   Heyne Verlag
Format: eBook / Paperback
Preis:      3,99€ / 12,99€
Seiten:    400
Reihe:     ja – in sich abgeschlossene Einzelbände

Cover:
Es ist zwar ein Päärchencover und die sind in der Regel nicht ganz meins. In diesem Fall finde ich aber die zweigeteiltheit im aufbau, sowie die Farbwahl sehr gelungen. Obwohl es gegensätzliche Farben sind harmonieren sie sehr gut miteinander. Ein Hingucker – genau wie die Geschichte.

Meinung:
“Alles, worauf die Liebe wartet, ist die Gelegenheit” von Miguel de Cervantes.

Aber was ist, wenn du Single bist und die Person, der dein Herz eigentlich gehört, in einer Beziehung steckt? Wenn du dir dennoch ein Versprechen gibst, das alles oder nichts bedeuten kann?

Ich bin single, wenn du es nicht bist – damit könnte man die Geschichte von Linden und Stephanie am Besten beschreiben. Zwei Freunde, die sich blind verstehen. Zwei Menschen, die sich vertrauen und füreinander einstehen, egal was geschieht. Mann und Frau, die einen verrückten Pakt schließen, als sie beide single sind. Einen Pakt, der das Leben von beiden von grundauf ändern kann, wenn es soweit ist. Wahrheit? Ernsthaftigkeit? Oder war das alles nur ein Spaß des jeweils anderen?

Das ist wohl die Frage, die Linden, sowie auch Stephanie die ganze Zeit begleitet. Ein Auf und Ab der Gefühle. Mal ist der eine in einer Beziehung, dann der andere und zum Schluß sogar beide?! Ob das gut ausgeht? Wer weiß. Aber eins ist klar, unterschätze nie die Macht der Liebe, auch wenn sie nur unterbewusst vorhanden ist.

Karina Halle trumpft mit einem locker, leichten und humorvollen Schreibstil auf, der es dennoch schaffte mich an die Geschichte zu fesseln. Bereits auf den ersten Seiten lässt sie die Funken sprühen um gleichzeitig dem Leser mehr als ein Schmunzeln auf die Lippen zu zaubern. Sie spielt geschickt mit Zeitsprüngen um keine Langweile aufkommen zu lassen und lies mich mehr als einmal den Kopf schütteln. Besonders zu Beginn fragte ich mich mehr als einmal “Wo soll das Ganze nur Enden?”. Nach dem ersten Drittel nimmt sie zwar ein wenig das Tempo aus der Geschichte, was jedoch aufgrund des nun aufkommenden Tiefgangs überhaupt kein Problem darstellte. Durch die Perspektivwechsel schenkt sie ihren Charakteren eine wunderbare Authenzität, denn es ermöglicht einem das Handeln, Denken und vor allem die Gefühle der Protagonisten nachzuvollziehen. Auch wenn ich dennoch gerne mal zur Bratpfanne greifen und hin und wieder einem von beiden über den Kopf ziehen wollte…

Immer tiefer verstricken sich die Charaktere in ein Chaos der Gefühle und immer öfters fragt man sich als Leser, wie die beiden da wieder herauskommen und vor allem wann Linden, sowie Stephanie endlich ihre Augen öffnen und sich der Wahrheit stellen wollen. Mehr als einmal war der Zwang da, in dieses Buch zusteigen, die beiden zuschnappen, in einen Raum stecken und sie erst wieder herauslassen, wenn sie endlich miteinander im Bett und/oder die Fronten geklärt wurden. Tja ob das jemals der Fall sein wird?

Auf alle Fälle gelingt es der Autorin mühelos die anfänglichen Funken zu einem lodernden Feuer auszubreiten ohne dabei auf zu viele erotische Szenen zurück greifen zu müssen . Mit dezent eingesetzten Momenten bringt sie das Blut des Lesers in Wallungen und man muss einfach weiter lesen. Denn man will mehr …

Mehr Stepahnie… aber insbesondere mehr Linden. Ein Schotte, der mit allen Wassern gewaschen ist. Heiß, sexy, intelligent und überdurchschnittlich charmant. Man sieht ihn, man lernt ihn kennen, man liebt ihn – zumindest ging es mir so. Dabei ist er kein bisschen abgehoben, wie so manch anderer Kerl aus gehobenen Hause. Linden ist ein Mann, von dem man unbedingt naschen will um dann süchtig zu sein. Ein Kerl, den man anknabbert und dann nicht mehr hergeben möchte.

Aber auch Stephanie ist eine tolle Protagonistin, die sich kein bisshen hinter ihrem männlichen Gegenpart verstecken muss. Kein Püppchen, kein Naivchen – nein eine Frau. Sie weiß was sie vom Leben will und ist bereit ihren Traum zu leben. Zumindest was das Geschäftliche angeht. In der Liebe? Ja da könnte man den einen oder anderen Kerl als sprichwörtlichen “Griff ins Klo” bezeichnen. Aber genau das, lässt diese junge Frau so  authentisch wirken, denn ich bin davon überzeugt, dass der eine oder andere ihre Erlebnisse genauso oder ähnlich kennt. Ich definitiv.

Auch die Nebencharaktere spielen ihre Rolle sehr gut. Alle haben eine gewisse Reife, handeln nicht wie nervende Teenager, sondern wie erwachsene Menschen. Mit dem einen sympathisiert man mehr, mit dem anderen weniger.  Doch genau das macht diese Geschichte aus, denn Karina Halle gelingt es viele unterschiedliche Charaktertypen miteinander zu vereinen und kleine Spannung aufzubauen. Auf alle Fälle ergänzen sie sich perfekt und ergeben zusammen einen wundervollen Rahmen um die Geschichte von Stephanie und Linden abzurunden und in die richtige Richtung zu steuern. Besonders James, der für mich eine der Schlüsselpositionen einnimmt. Was bist du bereit zu opfern?  Den Freund, der für dich mehr Familie ist als die, die auf dem Papier steht ? Oder die Liebe deines Lebens, die gleichzeitig deine beste Freundin sein könnte? Schwarz oder Weiß? Hop oder Top? Für wen wirst du dich entscheiden?

Mein Fazit:
“The Pact – Versprich mir nichts” war mein erstes Buch von Karina Halle, aber definitiv nicht mein letztes. Wer so locker leicht Romanzen mit der richtigen Portion Humor, Erotik und ein wenig Spannung schreiben kann, den muss man lieben.

Für mich eine klare Leseempfehlung, besonders für diejenigen, die diese klassischen “On – Off – Beziehungen”, sowie pupertierende Protagonisten satt haben.

 


Coverrechte : Heyne Verlag
Bildrechte: Tasty Books

Apfelkuchenrezept:

Zutaten:
3-4 säuerliche mürbe Äpfel ( Elstar, Boskop, Pink Lady nehme ich immer)
125 g Butter
125 Zucker
3 Eier
1 Pck Vanillezucker
abgerieben Zitronenschalte
200g Mehl
1/2 Tütchen Backpuler
eventl. etwas Milch

Zubereitung:
Butter und Zucker inkls. Vanillezucker schaumig schlagen.
Eier hinzufügen und erneut aufschlagen. Mehl und Backpulver hineinsieben und verrühren.
Wenn der Teig sehr fest ist ein bisschen Milch hinzugeben.

Eine Springform ausfetten und mit Meh bestäubgen. Teig hineingeben und “glatt” Streichen.
Äpfel schälen, 1/4 teln und  leicht lamellenartig einschneiden. In den Teig verteilen und hineindrücken.
Bei ca 175-180 Grad Umluft ca 30-40 Minuten backen. Stäbchenprobe !!!

Abkühlen lassen und Puderzucker vor dem servieren draufgeben. Fertig !!!

Genießen <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.