Blogtour zu Ain’t nobody – Halte mich – Tag 2 Missbrauch

Hallo ihr Lieben,

heute begrüße ich euch zum 2. Tag unserer Blogtour zu Ain’t nobody – Halte mich von Anastasia Donavan. Da ihr gestern bei der lieben Andrea bereits etwas über das Buch erfahren habt, steigen wir heute mit einem der Schlüsselthemen ein. Vorab möchte ich sagen, dass ich nur Ausschnitte aus diesem Themenbereich darstellen kann, da er einfach zu umfangreich und komplex ist.

Im Sprachgebrauch ist meistens die Rede vom sexuellen Missbrauch, doch genau betrachtet stimmt dies so nicht. Man muss wissen, dass bereits das StGB (Strafgesetzbuch) sehr differenziert. Denn hier wird unterschieden in sexuellen Missbrauch, sexueller Nötigung, Vergewaltigung und sexuellen Übergriffen. Doch was ist der Unterschied?

Grundsätzlich ist „nur“ der Missbrauch an Schutzbefohlenen unter sexuellem Missbrauch zu verstehen. Wird man als „Erwachsener“ Opfer eines sexuellen Verbrechens wird dies als sexuelle Nötigung, Vergewaltigung oder sexueller Übergriff betitelt. Das Ganze wird gerichtet nach § 177 StGB.

Sexuelle Nötigung liegt dann vor, wenn eine Person an einer anderen eine sexuelle Handlung vornimmt oder durch einen Dritten vornehmen lässt. Dies geschieht unter Androhung einer Gefahr für Leib und Leben, Gewalteinwirkung oder in einer Lage in der das Opfer dem Täter schutzlos ausgeliefert ist.

Als Vergewaltigung gilt (gem. § 177 Abs. 6 S. 2 Nr. 1 StGB) ein sexueller Akt (meist Beischlaf), der von dem Täter selbst oder einer von ihm angewiesenen dritten Person ausgeführt wird. Außerdem gehören dazu die sexuellen Handlungen, die das Opfer besonders erniedrigen, vor allem wenn es sich hierbei um das Eindringen in den Körper handelt.

Als sexuellem Missbrauch wird jegliche sexuelle Handlung bezeichnet, die entweder an Kindern bis 14 Jahren (gem. § §176 ff StGB) oder an erwachsenen nicht zum Widerstand fähigen Personen (Bsp. Kranke, Hilfsbedürftige, Behinderte etc.) vorgenommen werden.
Hierbei ist nicht nur der sexuelle Akt (Beischlaf, Oralverkehr) gemeint, sondern folgende Dinge fallen ebenfalls darunter:
– Blicke, Worte und Berührungen die man als unangenehm oder eklig empfindet.
– offenes angraben oder „blöde“ Sprüche
– Verletzung der Intimsphäre
– Der Zwang sich selber oder die Geschlechtsteile eines anderes anzufassen, sich zu entkleiden, entkleiden zu lassen oder einen anderen auszuziehen.
– Das Filmen/Fotografieren von sexuellen Handlungen. Der Zwang, dass ein Opfer bei sexuellen Handlungen zusehen muss. Das Zusenden von pornografischen Bildern.
Nicht alle diese Handlungen sind körperliche Gewalt, stellen jedoch trotzdem einen sexuellen Missbrauch dar.

Nur in etwa 6 % der Fälle kennen sich Täter und Opfer nicht.
Quelle: https://www.neurologen-und-psychiater-im-netz.org/kinder-jugend-psychiatrie/risikofaktoren/sexueller-missbrauch/die-taeter/
Der Täter stammt meistens aus dem nahen Umfeld. Es ist demnach nicht der „böse unbekannte Mann“, sondern meist handelt es sich um eine Vertrauensperson aus dem Familien- oder Freundes- / Bekanntenkreises, der Nachbarschaft, dem Verein oder auch der Erziehungseinrichtung.

Für einen Täter aus dem sozialen Umfeld ist es sehr einfach eine Situation zu erzeugen in denen man sich dem Opfer nähern kann. Da ich es nicht besser ausdrücken kann, habe ich hier einen kurzen Auszug eines Artikels von der Seite Neurologen und Psychiater im Netz:

Durch emotionale Zuwendung zum Kind erreichen sie, dass dieses die sexuellen Handlungen über sich ergehen lässt, sie duldet. Widersetzt sich das Kind, wird Gewalt angewendet oder der Täter versucht, die „wunden Punkte“ des Kindes herauszubekommen, so dass kein offener Zwang oder Gewalt nötig sind, um die gewollten Handlungen durchzusetzen…. Durch Geschenke wird eine Abhängigkeit erzeugt und verstärkt. Kinder haben somit häufig zwiespältige Gefühle gegenüber den Tätern….
Quelle:
https://Neurologen-und-psychiater-im-netz.org/kinder-jugend-psychiatrie/risikofaktoren/sexueller-missbrauch/die-taeter/

Studien (soweit möglich) haben herausgefunden, dass Mädchen ein ca. dreimal höheres Risiko haben, Opfer sexueller Gewalt zu werden, als Jungen. Trotzdem darf man nicht vergessen, dass auch sie Opfer sexueller Übergriffe werden.

Offizielle Statistiken berichten jährlich von mehr als 14T Kindern, die in Dtl. Opfer von sexuellem Missbrauch werden. Davon sind ¾ der Opfer weiblich. Problem ist, dass die Dunkelziffer von nicht angezeigten/ gemeldeten Fällen weitaus höher ist. Dunkelfeldstudien zeigen, dass ca. 15-30 % aller Mädchen und ca. 5-15% aller Jungs in ihrer Kindheit Opfer von sexuellem Missbrauch geworden sind. Quelle: http://www.mikado-studie.de/index.php/sexueller-missbrauch.html

Zum Schluss möchte ich euch noch einen kurzen Ausblick auf mögliche psychische und physische Folgen von sexuellen Missbrauch aufzeigen:
– körperliche Schädigungen (durch Gewalt, den sexuellen Akt an sich usw.)
– seelische Schäden, die oftmals zu langanhaltenden psychischen Störungen führen
(Bsp.: posttraumatische Belastungsstörungen, Depressionen, Borderline-Persönlichkeitsstörungen, Suchterkrankungen, Essstörungen, Schlafstörungen, Angstzustände usw.)
– Auswirkungen auf das Umfeld (Probleme Beziehungen einzugehen, Nähe zuzulassen, sexuelle Störungen)

Doch wieso sind die Auswirkungen bei Kindern in der Regel noch gravierender. Folgende Erklärung fand ich sehr einleuchtend:
Das gleichzeitige Zusammentreffen von körperlicher und seelischer Schädigung durch den sexuellen Missbrauch, des Verrats durch eine Vertrauensperson, der Hilflosigkeit und des Empfindens von Beschädigt- und Ausgestoßensein machen den sexuellen Kindesmissbrauch zu einem äußerst gravierenden traumatischen Erlebnis.
Quelle: https://www.neurologen-und-psychiater-im-netz.org/kinder-jugend-psychiatrie/risikofaktoren/sexueller-missbrauch/psychische-folgen/
Nach Einschätzung der Experten spielen (gerade bei Kindern) folgende Faktoren eine Rolle, was den Grad der Schädigung angeht:
– die Nähe des Verwandtschaftsgrades
– Dauer des Missbrauch
– Alter des Opfers
– Höhe der Geheimhaltung
– die angedrohte/ausgeführte Gewalt
– der Altersunterschied zwischen Täter und Opfer

Schlussendlich sollte aber eines klar sein, dass es unterm Strich egal ist wer Opfer eines sexuellen Übergriffes wird und wie dieser aussieht, denn jeder Vorfall bedeutet für das Opfer einen seelischen und auch körperlichen Schmerz mit dem die betroffene Person lernen muss umzugehen.

Genau dort setzt Anastasia Donavan mit ihrer Geschichte um Anna und Karim an. Ich ziehe meinen Hut davor, dass sie den Mut aufbringt ein derart schwerwiegendes und oft totgeschwiegenes Thema anzusprechen. Mit ihrer direkte Art trifft sie den Leser mitten ins Herz. Man wird emotional mitgerissen, jedoch nicht psychisch misshandelt.

Dieses Buch ist daher für mich selber zu einem Herzensbuch geworden, daher freue ich mich, dass wir auch ein Print Exemplar, sowie ein eBooks verlosen dürfen.
Meine Rezension dazu findet ihr übrigens HIER.

Was ihr dafür tun müsst?! Beantwortet mir einfach folgende Frage:

Was habt ihr an diesem schönen langen Pfingstwochende so gemacht oder noch vor?

Die Thematik ist ernst genug, deswegen dachte ich schließen wir doch diesen Beitrag mit etwas schönem ab. Außerden habe ich hier nochmal den gesamten Tourfahrplan für euch, damit ihr auch an jedem Tag ein Los ergattern könnt:
Tag 1 Buch- / Autorenvorstellung bei Andrea von Bücher – Seiten zu anderen Welten
Tag 2 Missbrauch heute hier bei mir
Tag 3 Magersucht bei Caro von All You Need Is A Lovely Book
Tag 4 Kann Liebe einen retten bei Daniela von SariElasBooks
Tag 5 Die Kraft der Musik bei Jacqueline von Cookie's Lesewelt
Tag 6 Gewinnspielauslosung auf allen Blogs

Teilnahmebedingungen Gewinnspiel:

✩ Ihr seid über 18 Jahre alt oder habt die Erlaubnis eurer Eltern.
✩ Nach Ablauf des Gewinnspiels können wir euch im Falle des Gewinns eine Email senden. Hierfür müsst ihr uns eure E-Mail-Adresse hinterlassen.
✩ Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz.
✩ Wir übernehmen keine Haftung und es gibt keinen Ersatz falls das Paket verloren geht.
✩ Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
✩ Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich.
✩ Das Gewinnspiel endet am 7. Juni um 23:59 Uhr. Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt schnellstmöglich.
✩ Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen.
✩ Die Gewinner haben 7 Tage Zeit sich bei Ricky Sewina unter tastybooks@gmx.de zu melden.
✩ Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
✩ Facebook hat mit dem Gewinnspiel nichts zu tun

Quellen Beitrag:
https://www.schattenriss.de/01-Maedchen/und-junge-frauen/1.2.1-sexueller-missbrauch/1.2.1.1-Was-ist-Missbrauch.php
https://dejure.org/gesetze/StGB/176.html
https://dejure.org/gesetze/StGB/177.html
https://anwaltauskunft.de/magazin/gesellschaft/strafrecht-polizei/1418/angriffe-auf-frauen-was-ist-sexuelle-noetigung/
https://www.neurologen-und-psychiater-im-netz.org/kinder-jugend-psychiatrie/risikofaktoren/sexueller-missbrauch/die-taeter/
https://de.wikipedia.org/wiki/Sexueller_Missbrauch

Quellen Banner:
Cover: ©traumstoffdesign.wordpress.com, ©www.amrun-verlag.de
Mitsubishi Eclipse:
©Roberts Vītols/www.robyworks.com

10 Kommentare

  1. Hi

    Erst mal möchte ich Danke sagen für den tollen Beitrag. 

    Wir machen das Wochenende nichts besonderes. Freunde treffen und Akku aufladen 

  2. Hallo

     

    Dein Bericht war klasse und gut beschrieben.

    Vielen lieben Dank dafür.

    Wir chillen mit der Family zu Hause, due Kids lassen die Games heiß laufen und ich arbeite an meinem SUB Stapel. So das er nicht noch größer wird ( lach..).

    Viele liebe Grüße Nina 

  3. Puh & wow!  ich weiß gerade nicht was ich sagen soll! ich habe mir ehrlich noch nixht die Mühe gemacht etwas über das Buch herauszufinden, da ich aktuell keine zeit dazu hatte.

     

    Aber nach deinem Beitrag werde ich es mir mal näher ansehen. Wie auch die Autorin die dahinter steckt.

     

    Nun mein Pfingstwochenende werde ich ruhig weg verbringen mit meinem Freund. Denn wir haben das Haus für uns allein *Lach* denn Schwiegerdrache und Vater sind in Cuxhaven 

  4. Ich bzw.wir befassen uns dieses Wochenende mit dem Kindergeburtstag unseres Sohnes der heute stattfindet. Der "kleine" wird sechs und wir feiern einen Ninjago Genurtstag auf unserem Spielplatz im Ort. Der kleine freut sich schon mega und ist ganz aufgeregt. Gleich geht's los! Das wird toll 😊allen einen schönen Tag und lest alle unbedingt dieses Buch 😍!

  5. Heute regnet es bei uns schon den ganzen Tag, daher bleiben wir heute daheim und genießen die Zeit miteinander.

     

    Liebe Grüße,

    Daniela

  6. Hey Ricky,

    ein sehr interessanter Beitrag. Dankeschön dafür 🙂

    Gestern war ich auf einer mega Shoppingtour mit meiner Cousine. Heute sind wir mal wieder mit Hochzeitsplanungen beschäftigt und morgen werde ich einfach mal gar nichts tun und hoffentlich ganz viel lesen 🙂

    Liebe Grüße

    Danni
    sunnysmagicbooks[at]gmx.de

     

  7. Hallo,

    erstmal ein sehr informativer Beitrag. Deine Frage ist wundervoll. Ich mache mit meiner Familie evtl. morgen einen Ausflug zu einer Mühle, falls das Wetter mitmacht. Eben haben wir zu viert einen Fernsehabend gemacht und davor gegrillt. Nun werde ich dann gleich noch etwas lesen und das freie WE einfach genießen. 

    LG Alex

  8. Hey!

    Ich bin krankenschwester und hab zu pfingsten leider dienst :/ dafür habe ich unter der woche ein bisschen frei. Ich hoffe ja auf gutes wetter :)Liebe grüße Carina

    L

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.