Über alle Grenzen: Anna und Yasin von Maya Sheperd

Facts:
Autorin: Maya Sheperd
Verlag:  Sternensand Verlag
Format: eBooks / Taschenbuch
Preis:      6,99€ / 14,99€
Seiten:   544

Cover:
Sehr schöne Farbgestaltung und dazu eine tolle Kombination aller Elemente, die die Geschichte symbolisieren. Ich mag außerdem die Menschensilouhetten sehr, denn so kann man sich die Charaktere in seinen Gedanken ausmalen.

Meinung:
Warum? Warum hörten die Menschen plötzlich auf einander zu lieben? Warum stritten und schrien sie? Warum sahen sie nur noch das Schlechte im anderen, anstatt sich auf das zu konzentrieren, was sie einst dazu gebracht hatte, sich zu verlieben? Warum fiel es ihnen so schwer dem anderen ohne Hass gegenüber zu treten? – aus „Über alle Grenzen: Anna und Yasin“ von Maya Sheperd.

Mit diesen wundervollen, berührenden und gleichzeitig so wahren Worten empfängt einen Maya Sheperd in ihrem neusten Werk „Über alle Grenzen: Anna und Yasin“. Eine Geschichte, die so viel mehr als eine einfache Romanze zwischen einem deutschen Mädchen und einem Jungen aus dem Kosovo darstellt. Liebe, Hoffnung und Glaube an das Bessere treffen auf Wut, Krieg, sowie Hass in all ihren Facetten. Maya Sheperd ist es gelungen ein Buch zu schreiben, welches unter die Haut geht. Sie hat eine Geschichte gezaubert, die einen nicht mehr loslässt, in ihren Bann zieht und am Ende bleibt der Leser mit einem Kopf voller Gedanken zurück. Sie hat sich getraut Themen anzusprechen, die allgegenwärtig sind und vor denen die Menschheit so oft die Augen verschließt.

Durch die eingebauten Sichtwechsel schafft es die Autorin auch Yasin und sein Schicksal für den Leser greif- und nachvollziehbar zu machen. Annas Sicht hat sie mit einfachen, aber dennoch wirkungsvollen Worten beschrieben, so dass die gesamte Geschichte von ihrer Authentizität und Realitätsnähe lebt. Sie verzichtet auf Schnörkeleien sondern konfrontiert den Leser mit Wahrheiten und nicht einen Moment hat man das Gefühl, das irgendwas gekünstelt ist, sondern es wirkt echt.

Die durchdachte, detaillierte und perfekte Gestaltung der beiden Protagonisten unterstreicht dieses Realitätsgefühl. Beide Charaktere sind so unterschiedlich und doch harmonieren sie so gut miteinander. Anna ein junges Mädchen, welches unter ihrer eigenen Last und dem Druck neu anfangen zu müssen, zusammen zu brechen droht trifft auf Yasin. Ein junger Mann, der mich vom ersten Moment in seinen Bann gezogen hat. Vor Allem weil er mich an jemanden im privaten Umfeld erinnert und ich jedes Mal beeindruckt bin, wie Menschen, die so viel verloren haben, so viel Hoffnung und positive Gedanken ausstrahlen können.

Maya Sheperd schickt die beiden auf eine Reise, in dunkle Täler und blaue Himmel. Es gleicht einer Gefühlsachterbahn, der sich auch der Leser nicht entziehen kann. Es wurden Momente geschaffen, die mir eine Gänsehaut über Haut gejagt und vereinzelte Tränen in die Augen getrieben haben. Aber gleichzeitig wurde mein Herz erwärmt und gezeigt, dass man die Hoffnung nie aufgeben soll und vor allem, dass es sich lohnt auch hinter die Fassade eines Menschen zu blicken. Vor allem in der heutigen Zeit, wo mehr Schein als Sein regiert.

Mein Fazit:
Ein Buch, welches unter die Haut geht und dessen Themen aktueller denn je sind.
Eine Geschichte, die einen fesselt und mitreist. Charaktere, die einen tief im Herzen berühren und ein Schreibstil, der einen nur so über die Seiten fliegen lässt.
Dieses Buch bekommt das Prädikat UNBEDINGT LESEN – Lesehighlight 2017.

Danke Maya für diese wundervolle Geschichte, deinen Mut Dinge anzusprechen, die viel zu oft totgeschwiegen werden und zu zeigen, dass ein zweiter genauerer Blick sich immer lohnt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.