Autoreninterview mit Ney Sceatcher – Blogtour zu “Das Spiel des dunklen Prinzen”

Huhu ihr Lieben

und <3-lich Willkommen zu unserem letzten Tag der Blogtour zu “Das Spiel des dunklen Prinzen”.
Ich hoffe ihr hattet bereits eine tolle Zeit mit all den wahnsinnig schönen Beiträgen und heute gibt es den runden Abschluss. Die liebe Ney Sceatcher hat sich meinen Fragen gestellt und ich wünsche euch GANZ GANZ GANZ viel Spaß beim Lesen.

Bildquelle: Zeilengold-Verlag.de

******

Huhu Ney,

ich habe eine bunte Mischung an Fragen zusammen gestellt und hoffe, es freut dich, auch ein paar „unklassische“ zu beantworten.

Zum Warm Up ein paar Entscheidungsfragen, bitte aus dem Bauch heraus beantworten:

süß, sauer oder salzig
Frühling, Sommer, Herbst oder Winter
gut oder böse
Kaffee oder Tee
Buch oder Film
duschen oder baden

Stell dir vor….
…du hättest eine Zeitmaschine und könntest in die Vergangenheit reise, wohin bzw. in welche Zeit würde die Reise gehen und warum?
Oh eine wirklich gute Frage. Ich glaube, ich würde einmal ins Mittelalter reisen. Man hört so viel davon, aber so wirklich vorstellen kann ich mir das nicht. Es wäre sicherlich einmal interessant zu sehen, wie die Menschen zu der Zeit gelebt haben. Einfach einmal eine Zeit ohne Internet, Handy, Computer.

…du könntest dein Idoletreffen (egal ob in der heutigen Zeit oder in der Vergangenheit). Wer wäre es und wieso?
Bei mir wäre das meine Lieblingsautorin Nina Blazon. Ich bewundere sie für all ihre Ideen und das ihre Bücher sich so von der Menge abheben. Wäre sicher nett, sich mit ihr zu treffen und über neue Buchideen zu plaudern.

…du würdest 1 Millionen Euro gewinnen, was würdest du damit tun?
Einen Gnadenhof für Tiere bauen, das ist nämlich auch eines meiner Ziele für die Zukunft. Mit einer Million könnte man das finanzieren und vom Rest würde ich auch meinen Eltern etwas geben, immerhin haben sie all die Jahre immer auf mich geschaut.

So das war ja zum warm werden noch ganz easy, dann gehen wir mal etwas mehr auf deine persönlichen Vorlieben bzw. deine Persönlichkeit ein.
Wenn du dich mit 3 Wörtern beschreiben müsstest, welche wären das?
Träumerisch, Tollpatschig, Hilfsbereit

Jeder Mensch hat ja Ecken und Kanten. Genau das macht uns ja aus. Gibt es eine Macke an dir, die dich selber nervt und wieso?
Bei mir müssen Scheren immer geschlossen sein. (Klingt seltsam nicht?) Ich kann mitten in einem Gespräch sein, wenn irgendwo eine Schere offen herumliegt, muss ich sie schließen. Manchmal bin ich auch etwas zu Perfektionistisch und dann muss ich mir immer einreden, dass es schon in Ordnung ist, nicht alles kann oder muss perfekt sein.

Was ist dein liebstes Getränk und was dein Lieblingsessen?
Ich mag Tee ganz gerne oder im Sommer Wasser mit Früchten. Und mein Lieblingsessen ist Pizza, das kann ich immer und überall essen.

Kochst und backst du gerne? / Wer ist bei euch/dir zu Hause für das essen zuständig (falls du nicht alleine wohnst)
Ja, ich backe ganz gerne, aber leider fehlt oft die Zeit. Immer unterschiedlich, wenn meine Mutter etwas kocht für alle, dann nehme ich mir auch. Oft koche ich aber selber und unter der Woche reicht es wegen der Zeit nur für einfache Dinge.

Was ist das schlimmste oder lustigste (oder beides), was dir in der Küche passiert ist?
Das ist schon etwas länger her, da war ich etwas jünger. An dem Tag wollte ich unbedingt Schokoladencreme machen und wir hatten eine schöne neue weiße Wand in der Küche. Ich habe es dann irgendwie geschafft, dass die Schokoladencreme auf die weiße Wand kam. Meine Eltern hatten nicht so Freude.

Wenn du deinen Charakter/dich als Person mit einem Lebensmittel beschreiben müsstest, welches wäre es und warum?
Oh, die Fragen werden wirklich immer interessanter 😉 Ich glaube ich wäre eine Kokosnuss. Eine harte Schale, aber ein weicher Kern.

Wie sollte für dich ein „perfektes“ Buch schmecken? Welche Geschmacksrichtungen sollten auf alle Fälle vertreten sein? Nenne mir ein Buch, welches deine Kriterien erfüllt?
Ich glaube ein gutes Buch sollte süßlich sein, nicht zu kitschig/klebrig, aber dennoch einen kleinen Anteil, welchen man sich auf der Zunge zergehen lassen kann. Es sollte aber auch an manchen Stellen einen bitteren Nachgeschmack hinterlassen, der den Leser zum Nachdenken bringt. Ich glaube ein passendes Buch wäre Grischa. Das Buch hat eine regelrechte Achterbahn der Gefühle (Geschmacksrichtungen) bei mir ausgelöst. Manchmal war es wirklich ernst, dann wieder nachdenklich, es gab eine träumerische Liebesgeschichte und ein fieses und offenes Ende.

Welches Buch/welche Reihe ist deiner Meinung nach ein Must – Read und warum? Was würdest DU (ja DU!!!) mir servieren, um mir geschmacklich zu zeigen, was mich erwartet.
Definitiv Der dunkle Kuss der Sterne! Oh ich würde anfangen mit einem leichten Salat zum auflockern 😉 Denn die Geschichte beginnt mit Erklärungen und Hinweisen. Danach würde ich dir etwas Exotisches servieren (Was ich mir noch überlegen müsste) Denn dieses Buch hat einige Überraschungen und Abenteuer auf Lager. Am Ende gäbe es Schokolade mit Früchten, denn das Beste kommt ja bekanntlich zum Schluss, genau wie bei diesem Buch. Denn gegen Ende steigert sich die Spannung noch einmal, bevor es ein perfektes Ende nimmt.

Der dunkle Kuss der Sterne von Nina Blazon (Von wem sonst) konnte mich überzeugen, da es alles hat, was ein gutes Buch braucht. Es schockiert, es ist nachdenklich, es ist wunderschön, handelt auch von der Liebe und am Ende braucht man einen Moment, bis man das Buch auf die Seite legen kann.

Nun ein bisschen was zu deiner Passion des Schreibens:
Wenn du „Das Spiel des dunklen Prinzen“ in einem 3 Gänge Menü plus Getränke beschreiben müsstest, was würde uns der Kellner servieren?
Jetzt habe ich aber langsam hunger ^.^

Ich denke wir fangen an mit kleinen salzigen Gebäcken. Sie sind lecker, aber man weiß nie was einen erwartet. Danach nehmen wir Riz casimir. Die Geschichte hat einige Märchenelemente und Geheimnisse verpackt, also nehmen wir einfach einmal an, das sind die Früchte im Reis. Gegen Ende wieder die bekannte Schokoladencreme (Ohne diese an die Wände zu werfen) denn die rundet die ganze Geschichte ab. Getränke würde es folgendes geben: Cola oder für die, die es lieber mögen, Mineralwasser. Hauptsache prickelnd, wie die Spannung im Buch. Danach einen Tee, denn immerhin passt dieser zu den Märchenelementen aus Alice im Wunderland, welche man auch im Buch antrifft. Und zum Schluss des Buches einen Espresso, damit man ja nicht auf dem Nachhauseweg einschläft und in seinen Albträumen erwacht 😉

Was isst/trinkst du während du mitten im Schreiben bist? Gibt es hier etwas, was du unbedingt brauchst, was dich „motiviert“ oder auch aus einem „Tief“ hilft?
Oft trinke ich einfach Tee. Und wenn ich an einer kritischen Szene schreibe gibt es Popcorn oder Schokolade.

 Beschreibe deinen Schreibstil mit für DICH typischen sommerlichen/frühlingshaften Geschmacks- oder Duftrichtungen
Manchmal blumig-leicht und manchmal exotisch, regt zum Nachdenken an. Vielleicht auch einen Duft von Rosen, wunderschön aber man sticht sich oft daran 😉 Wie die Charaktere aus meinem Buch, die in geheimnisvolle Welten eintauchen, aber oft einen hohen Preis dafür zahlen.

Vielen Dank liebe Ney, deine Antworten waren toll und NUN habe ich auch Hunger 😉
Ich freue mich mehr von dir zu lesen, denn mit “Das Spiel des dunklen Prinzen” hast du mich gefangen genommen und mitgerissen.

More about the book:

Facts:
Autorin: Ney Sceatcher
Verlag: Zeilengold
Format: eBook / Taschenbuch
Preis: 3,99€ / 12,99€
KU: nein

Willkommen beim Albtraumschach.
Kannst du deine schlimmsten Ängste besiegen? Nein? Dann fürchte um dein Leben.

Als Taija durch einen Spiegel in eine schneebedeckte Welt stürzt, hält sie das für einen bösen Traum. Schon bald stellt sich heraus, dass jenes Märchen, von dem ihre Tante immer erzählt hat, nicht nur ein Mythos ist. Das Mädchen befindet sich mitten in der seltsamen Welt der weißen Königin und des dunklen Prinzen, in der sich alles um ein grausames Spiel dreht. Nur, wer das Albtraumschach gewinnt, darf zurück in seine eigene Welt. Wer scheitert, verliert sich in seinem Albtraum – für immer!

 

Das könnt ihr gewinnen:
3 x ein Taschenbuch von “Das Spiel des dunklen Prinzen” von Ney Sceatcher.

Sammelt Lose indem ihr jeden Tag die Gewinnspielfragen beantwortet. Heute möchte ich von euch wissen:
Wie sollte für dich ein „perfektes“ Buch schmecken? (Welche Geschmacksrichtungen sollten auf alle Fälle vertreten sein?)  Nenne mir gerne ein Buch welches deine Kriterien erfüllt?

Alle anderen Fragen findet ihr bei meinen Bloggerkolleginnen:

27.04. – Buch- und Protagonistenvorstellung bei Astrid von Letannas Bücherblog
28.04. – Zu Besuch bei der weißen Königin bei Doreen von Kunterbunte Bücherkiste
29.04. – Der dunkle Prinz – (k)ein Bösewicht? bei Jana von Books Affair
30.04. – Alptraumschach – Dein größter Gegner bist du selbst bei Sandy von Büchermomente
01.05. – Autoreninterview heute hier !!!
!!!Die Gewinner werden zeitnah auf der Agenturseite bekannt gegeben.!!!

Wer am Gewinnspiel teilnimmt erklärt sich mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

21 Kommentare

  1. Hallo,
    Ein perfected Buch sollte für mich nie den gleichen Geschmack haben, er sollte Mal süß und bitter sein und Mal sauer und sanft, er sollte einfach nie wie die anderen Bücher schmecken, damit ich mich immer wieder aufs neue Überraschen kann und die Bücher so noch besser schmecken.
    Bisher finde ich die Bücher die mich am meisten getroffen und erstaunt haben sind “Feuerseele: Chroniken von Quiliaris”,”Gilde der Jäger” und die “Chaos-Reihe”, da mich alle mit Begeisterung erfüllt haben und einfach Perfect sind.

    LG Qianru Chen

  2. Diese Fragen waren wirklich interessant ^^ darauf wäre ich glaube ich nie gekommen, deswegen hier mein Respekt. Das perfekte Buch sollte wie ein Vanille-Pudding schmecken. Süß und leicht. Ab und zu sollte es allerdings kurz scharf werden um die Spannung aufzubauen. Diese Momente halt wo man glaubt jetzt ist alles vorbei, das kann niemals gut ausgehen. Und wie bei jedem guten Puddingbecher sollte irgendwann auch mal der Boden, also ein gutes Ende kommen (offene Enden sind zwar spannend aber treiben mich in den Wahnsinn xD)
    Perfekt ist hierbei das Buch “Animant Crumbs Staubchronik” von Lin Rina. Es ist spannend mit immer wieder etwas scharfem zwischendurch und ansonsten einfach nur wundervoll locker leicht.

    LG Moppl

  3. Liebe Ricarda,

    wow, was für ein cooles Interview! Die Fragen haben mir richtig gut gefallen! Jetzt habe ich auch Hunger 🙂 Ein gutes Buch sollte immer anders schmecken. Zu Beginn luftig und locker, dann süß wie Schokoladeneis oder auch mal pikant würzig wie Chilly, wenn es spannend wird. Das perfekte Buch, das mir dazu einfällt, ist Dunkelherz von Sarah Nisse. Ich liebe diese Dilogie und der Autorin gelingt es perfekt, beim Leser alle Sinne anzusprechen.

    Ganz liebe Grüße
    Nadine

  4. Huhu,

    Danke für das tolle Interview.
    Man ich könnte jetzt los essen.
    Ich mag verschiedene Geschmacksrichtungen. Abwechslung finde ich gut und wichtig.
    Mal muss es auf der Zunge zergehen, dann wieder einen bitteren Nachgeschmack haben, der wiederum wieder von einer süßen Note abgelöst werden muss und das bittere verschwindet.
    Zur Zeit lese ich Seelenverwandte und es gibt wir die gute Mischung aus genau den Geschmackselementen.
    Es gibt aber viele tolle Bücher aus verschiedenen Richtungen, man will ja nicht immer Schnitzel.

    LG Manu

    1. Danke für dein Lob <3

      Und ja ich habe immer bei Interviews dieser Art danach das "Hungerproblem".
      Ich mag deine BEschreibung und die Seelenverwandte kenne ich gar nicht, muss ich mir anschauen 🙂

      LG Rica

  5. Für mich sollte ein Buch und deren Geschichte immer eine wahre Geschmacksexplosion sein und mich Geschmacklich einfach überzeugen und das bis auf den letzten Tropfen…äh ich meinte auf den letzten Seiten 😉 Z.B Die Bücherreihe “Götterkind” von Tiphaine Somer Elin.
    LG Jenny

  6. Hallöchen,
    Eine Gutes Buch muss mich mitreisen können.
    Abenteuer , Etwas liebe ist nie Verkehrt. Genauso wie der Humor.
    Bei mir entscheidet schon die Erste Seite ob das Buch was für mich ist oder nicht.
    Und zwar der Schreibstil. Auch mag ich keine Offenes Ende. Wenn ich es vorher weiß dann
    Fange ich es erst garnicht an.
    Für sind Perfekt von Julianna Grohe Räuberherz und Die vierte Braut .
    LG
    Angela K.

  7. Huhu 🙂

    Vielen Dank für das tolle Interview!

    Ein Buch sollte süß, sauer, salzig, herb, erfrischend und scharf sein. Denn Eintönigkeit hat in keiner Lebenssituation etwas verloren und so auch ein einem Buch nicht. Das Buch soll einen mit allem Möglichen, wie Liebe, Freundschaft, Hass, Eifersucht, Stolz… usw. in ein eine neue Welt werfen. Und nur durch all diese verschiedenen Dinge wird diese Welt spannend und interessant.

    Ganz liebe Grüße
    Zeki von books-dreamland

    1. Jetzt habe ich die Beispiele vergessen. Hier ein paar Bücher, die den Perfekten Geschmack hatten: Das Reich der sieben Höfe (1-3), Obsidian Reihe, Selection Reihe… 😊

  8. Ui was für ein schönes Interview, aber eine schwierig gute Frage! Fällt mir echt schwer zu antworten obwohl ich super gerne esse und natürlich super gerne lese!
    Ich nehme als Beispiel die Talente Reihe!
    Süßlich zu Beginn, zwischen durch salzig im Kampf und feurig wie eine Peperoni in ihrem Zwiespalt zu den zwei Männern die um sie kreisen, immer wieder brickelnd wie Brause wenn die Spannung unter die Haut geht und immer wieder bitter süß in ihrem Liebeswirren !!!
    Danke für den tollen Beitrag an alle für die tolle Tour 💞💞💞

    1. Danke dir für dein Lob <3

      Die Talente Reihe steht in meinem Regal - ich glaube ich sollte es unbedingt vom Sub befreien, ich hab sogar schon mal angefanhen *hihi*

      Lg Rica

  9. Hallo,

    da ich Abwechslung beim lesen mag, sollte ein Buch viele Geschmacksrichtungen haben. Aber auf jeden Fall sauer, da ich diesen Geschmack am meisten mag. 😉

    LG
    SaBine

  10. Halloooo Liebes 😍

    Ein toller Beitrag!!!!

    Das ist echt eine spezielle und schwere Frage aber ich denke auch, dass sich die perfekte Mischung immer ändert. Mal ist es gut wenn es scharf und gleichzeitig süß schmeckt 😅 Mal mag ich es lieber salzig und überraschend 🤗

    Hoffe, du verstehst wie ich das meine 😅

    Bussi Gaby

    1. Ja total <3 ....) Daher liebe ich auch die Vielseitigkeit auf dem Büchermarkt, genauso wie beim Essen <3 Man kann vieles kombinieren und für keden ist was dabei <3

      Vielen lieben Dank meine Liebe für dein Lob <3

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.