Der kleine Teeladen zum Glück (Valerie Lane Band 1) von Manuela Inusa

Facts:
Autorin: Manuela Inusa
Verlag:  Blanvalet
Format: eBook / Taschenbuch
Preis:    8,99€ / 9,99€
Seiten:  288
Reihe:  ja – aber jeder Band ist für sich selber lesbar. Aber da sie chronologisch nacheinander spielen, macht es Sinn bei Band 1 zu beginnen.

Cover:
Romantisch, verträumt und verspielt. So wie Manuela Inusas Geschichten eben sind.

Meinung:
"Ein bisschen Freundschaft ist mehr wert, als die Bewunderung der ganzen Welt." von Otto von Bismarck.

Und genau das transportiert auch Manuela Inusa mit ihren Worten, ihrer Geschichte und jedem Gefühl, welches zwischen den Zeilen steckt. Sie entführt uns mit ihrem malerischen Schreibstil in diese wundervolle, sowie farbenfrohe Straße, wo Herzlichkeit, Freundschaft und Liebe ganz groß geschrieben werden. Trotzdem ist niemand perfekt. Jeder hat seine Erfahrungen, die ihn prägen. Jeder hat seinen wiederholenden Alltag und doch hat man das Gefühl wilkommen zu sein. Aufgenommen zu werden von einer großen Familie, so dass man sich einfach nur wohlfühlen kann.

Dazu kommt, dass ich selber Tee liebe und daher Laurie als Besitzerin eines Teeladens, sowieso lieben musste. Laurie war so unglaublich süß bei ihren Schwärmereien für Berry und manchmal fühlte man sich in das Teenie Alter zurück versetzt. Diese Angst vor dem ersten Date, bzw überhaupt das danach fragen, denn wer will schon eine Abfuhr? Und jeder kennt diese Freundin, die sagt, sie hilft einem und dann denkt man nur "Oh Gott, wo ist das Loch?" So auch hier. Die einzelnen Frauen sind teilweise so unterschiedlich, finden aber immer zusammen. Alle sind liebevoll skizziert, detailreich ausgearbeitet und passen perfekt zueinander. Auch die weiteren Charaktere im Buch wurden von Manuela Inusa sehr gut durchdacht und dargestellt, so dass alle gemeinsam harmonieren und sich ergänzen, auch wenn sie keine Sympathieträger sind.

Romantisch, träumerische Szenen, wechseln sich mit Humor und Charme ab. Wie im richtigen Leben ist bei Laurie & Co auch nicht alles Friedefreudeeierkuchen. Genau dies lässt die Geschichte zum einen viel realistischer wirken, zeigt aber zum anderen auch, dass man gemeinsam alles überwinden kann. Der Autorin ist es gelungen viele kleinere Geschichtstränge zu einem großen zu verweben und somit viele kleine Aspekte, Anekdoten und Erzählungen zueinander zu führen und miteinander zu verbinden.
Manuela Inusa hat wiedermal eine wunderschöne Liebesgeschichte geschrieben über Liebe, Freundschaft und Familie. Über den Mut den ersten Schritt zu machen, weiter zugehen und sich den Dingen zu stellen, auch wenn sie unangenehm sind. Sie zeigt wie wichtig ist ist, dass man Menschen um sich herum hat, die einem den Rücken stärken. Aber auch dass das was man gibt, irgendwan zu einem zurückkommt. Sie rundet das ganze Buch mit einem passenden, schlüssigen und herzerwärmenden Ende ab, so dass ich mich schon auf ein Wiedersehen in der Valerie Lane freue.

Mein Fazit:
Danke an Randomhouse und Blanvalet für dieses Rezensionsexemplar.

Bereits auf der Lit.Love bekam ich durch eine Live Lesung einen kleinen Eindruck in die Geschichte von Laurie und den Mädels der Valerie Lane. Daher konnte ich es aum erwarten dieses Buch zu lesen und Manuela Inusa konnte mich mehr als begeistern. Romantisch, träumerisch und gleichzeitig humorvoll. Eine Kombination die Balsam für die Seele ist und den Leser einlädt die Beine baumeln zu lassen. Ich liebe die kleinen Botschaften, die die Autorin mehr oder weniger offensichtlich in ihren Geschichten versteckt. Sie sind so lebensnah und wenn man sie hin und wieder beherzigt, so kann man seinen Alltag auch gleich schönes gestalten.

Daher für mich eine klare Leseempfehlung für all diejenigen die auf romantische, humorvolle und schwärmerische Liebesgeschichten stehen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.