Gewalt und Missbrauch in den Familien – Blogtour zu Black Shamrock

Hallo ihr Lieben …

und <3-lich Willkommen zum vierten Tag unserer Blogtour zu “Black Shamrock: Du gehörst zu uns” von Bonnhie Sharp.


Heute geht es, wie ihr unschwer erkennen könnt, um das Thema Gewalt und Missbrauch in Familien.

Ein Thema, was viel zu oft totgeschwiegen wird. Ein Fall von vielen der an die Öffentlichkeit gelangte war der vom kleinen Kevin aus Bremen. Der mit gerade einmal zwei Jahren durch Schläge des Stiefvaters zu Tode kam. Damals – 2006 – war ich gerade einmal 19 Jahre alt und für mich – die sich bis dahin nie mit dem Thema beschäftigen musste – war es ein Schock.

Aufgewachsen in einer doch vergleichsweisen behüteten Umgebung, lebten meine Eltern das Motto “Schläge sind ein Zeichen von geistiger Minderwertigkeit”: Ja, auch ich bekam mal einen Klaps auf die Finger nach vorheriger Ankündigung, aber grundsätzlich war meine Erziehung gewaltfrei und von Liebe geprägt. Ist das ein Grund, wieso soviele die Augen vor der Wirklichkeit verschließen? Wieso es in solchen  Konstellationen, wie bei Kevin, erst zum Äußersten kommen muss, bis man reagiert?!

Natürlich haben wir in Deutschland ein Jugendamt, aber schaut man sich an wieviele Kinder, sowie Familien ein Mitarbeiter des Jugendamtes betreut – man kann nur den Kopf schütteln. Es ist verständlich, dass so nicht allen Kinder gerecht werden kann und dennoch, denke ich, muss man sagen, dass wir in Deutschland hier schon gar nicht so schlecht dabei sein. Ich bin überzeugt es gibt Länder bei denen eine gewisse Form, sowie ein gewisses Ausmaß an Gewalt zur Tagesordnung gehört. Nicht jedes Land ist so fortschrittlich, wie die meisten hier und sind sich dessen bewusst, was diese Gewalt und der Missbrauch mit einem Opfer anstellt. Denn diese Dinge prägen einen das ganze Leben lang.

Was fällt alles unter häusliche Gewalt/ häuslicher Missbrauch?
-sexuelle Übergriffe
-körperliche und emotionale Misshandlungen
-Vernachlässigung
-usw.

Ursachen für häusliche Gewalt:
Meist ist sie ein Zeichen von akuten oder wiederkehrenden, bzw. andauernden Krisen, sowie Konflikten in der Familie. Es ist oftmals ein Ausdruck von Überforderung der Eltern. Sie sind demnach nicht mehr in der Lage aufkommende Probleme zielführend zu bewältigen.

Doch es wäre zu einfach, wenn man alle “Vorfälle” so einfach kategorisieren könnten. Denn im Grunde sind die Ursachen genauso vielschichtig wie wir Menschen. Meist wirken unterschiedliche Faktoren zusammen und verstärken somit die eventuell vorhandene Unsicherheit.

Weitere Gründe können auch die eigenen Erfahrungen sein. Nicht selten kommt es vor, dass Menschen, die sehr viel Gewalt und Vernachlässigung erfahren haben, das genau so weitergeben. Sie kennen es ja “nicht” anders. Auch können benachteiligende Lebensbedingungen dazu beitragen, die Hemmschwelle zur Gewalt zu senken.

Mögliche Folgen von häuslicher Gewalt / Missbrauch
Auch hier lässt sich nicht pauschal festhalten oder gar feststellen, welche Schädigung, welche Folge hervorruft. Dazu sind wir alle Individuum, die unterschiedlich auf gleiche Erlebniss reagieren.

Natürlich gibt es Eckdaten, die eine Rolle spielen:
-Alter des Opfers
-Dauer der Gewalteinwirkung/ des Missbrauchs/ der Vernachlässigung
-Gibt es ein besonderes Vertrauensverhältnis/ ist das Verhältnis durch eine tiefe und innige Liebe geprächt?  (Bsp. eine Person, die für die Pflegezuständig ist. Elter, Pflegeeltern, Geschwister usw.)
-Wie groß ist der Vertrauensverlust?

Denn grundsätzlich gilt:
“Gewalterfahrungen bedeuten immer eine Erschütterung der Verlässlichkeit von Beziehungen. Insbesondere die Beeinträchtigung der Beziehung zu den Eltern wiegt schwer.” vom
Kinderschutzzentrum HH


Doch die Frage die bleibt ist, wie gehen wir damit um? Was tun wir, wenn wir mitbekommen haben, dass jemand unter sexuellem Missbrauch oder anderer häuslicher Gewalt leidet?!

Meistens reagiert man mit Schweigen und nichts tun….Ein Fehler. Denn natürlich man kann die Zeit nicht zurück drehen. Dinge, die passiert sind, kann man nicht ungeschehen machen. Trotzdem ist der richtige Umgang mit “Opfern” elementar wichtig für deren Zukunft.

Meine Bitte an euch ist einfach, wenn ihr bemerkt, dass jemand in eurem Umfeld – egal ob Freunde, Nachbarn, Bekannte, Verwandte oder sonst wer – unter häuslicher Gewalt oder sexuellem Missbrauch leidet SCHWEIGT NICHT ! Holt denjenigen Hilfe, begleitet sie und lasst sie nicht hängen…

Auch dieses Thema ist ein Schlüsselthema von “Black Shamrock – Du gehörst uns” und das erwartet euch ebenso:

Autorin: Bonnie Sharp
Verlag:   Self Publishing
Format:  eBook / Print
Preis:      0 ,99€ / 9,99
Eine Frau, zwei Männer und ein schwarzes Kleeblatt, das sie für immer verbindet »Du hättest uns nicht suchen dürfen«, flüsterte er. »Es war einfacher, dich zu hassen, solange du fort warst.« »Du hast mich gehasst?« »Mit jeder Faser meines Körpers und ich hasse dich noch immer. Dieses Mal, weil du wieder hier bist.« Sie haben sich geschworen, auf ewig zusammenzubleiben und sich zu beschützen, doch dann flieht Mya Munroe aus ihrer Heimatstadt Salinas und lässt ihre beiden besten Freunde Rap und Exx im Stich. Zehn Jahre später ist sie jedoch gezwungen zurückzukehren. Ihre Freunde von einst sind mittlerweile Mitglieder des Green Army OMC und nicht erfreut, Mya wiederzusehen. Erneut geraten sie in einen Strudel aus Gewalt und müssen sich jener grauenvollen Tat stellen, die sie verbindet, und die ebensowenig verblasst wie das Tattoo in Form eines schwarzen Kleeblatts, das sie alle Drei tragen…

Mehr Infos inklsuvie Leseprobe gibts beim großen A…

So zum Schluß, haben wir natürlich auch heute unser Gewinnspiel an Board.
Sammelt lose indem ihr jeden Tag eine Frage auf dem jeweiligen Blog beantwortet.

Heute möchte ich von euch wissen, ob ihr schonmal irgendwann in eurem Leben mit häuslicher Gewalt / Missbrauch konfrontiert wurde?! (
Man muss es NICHT selber erlebt haben)

Ihr habt die letzten Tage eine Station verpasst? Kein Problem, hier nochmal eine Übersicht:23.04.2018 – Wenn einen die Vergangenheit einholt…
bei Nadja von https://bookwormdreamers.blogspot.de/
24.04.2018 – Beziehung zu Dritt – funktioniert das?
bei Yvi von http://tintentraeumer.blogspot.de/
25.04.2018 – Pflegekind
bei Andra von http://bigsiswelt.blogspot.de/
26.04.2018 – Gewalt und Missbrauch in Familien
heute bei mir !!!
27.04.2018 – Nuestra Familia & Green Army
bei Stefanie von http://tausend-leben.blogspot.de/
28.04.2018 – Gewinnerbekanntgabe auf allen Blogs

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit folgenden Teilnahmebedingungen einverstanden:
*Teilnahme ab 18 Jahren oder mit Einverständniserklärung der Eltern.
*Versand nur innerhalb von Deutschland, Österreich und der Schweiz. Für den Postversand wird keine Haftung übernommen.
*Das Gewinnspiel endet am 27.04.2018 um 23:59 Uhr. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt man sich im Gewinnfall bereit, öffentlich namentlich am Ende der Blogtour genannt zu werden.
*Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
*Keine Barauszahlung des Gewinnes möglich.
*Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung mit Facebook und wird nicht von Facebook organisiert.

4 Gedanken zu „Gewalt und Missbrauch in den Familien – Blogtour zu Black Shamrock

  1. Nein. Zum Glück nicht. Das wäre die Hölle für mich, wenn ich so was bei irgendjemanden erleben müsste. Aber sehr oft, fällt es ja auch leider, viel zu spät auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.