#Werbung Aus den Sternen gefallen von Sabina Dammann

Was ist, wenn ein Moment Dir alles nimmt ? Deinen Lebenstraum und die Person, die von deiner Geburt an immer für dich da war? Was ist, wenn du fällst in eine tiefe, schwarze Schlucht und auf einmal ein kleines Licht auftaucht? Wirst du ihm folgen? Dich zurück ins Leben kämpfen oder aufgeben und im Dunkeln zurück bleiben?

„Kein Mensch weiß, was in ihm schlummert und zutage kommt, wenn sein Schicksal anfängt, ihm über den Kopf zu wachsen.“ von Marie von Ebner-Eschenbach.

Aber wenn das Schicksal dir alles abverlangt und du nicht aufgibst, wirst du sehen, dass du stärker bist als du selber je geglaubt hast.

Genau das ist auch eine der Aussagen, die Sabine Dammann mit „Aus den Sternen gefallen“ ihren Lesern weitergibt. Das Wichtigste ist, dass du niemals aufgibst. Dass du weiter kämpfst für dich und auch irgendwie für die Person, die du verloren hast, die aber immer hinter dir stand. So wie auch JoJo, die den Sternen so nah war und nun vor dem Scherbenhaufen ihres Lebens steht. Denn ein Unfall hat ihr alles genommen: ihre Mutter, ihre Karriere, alles wofür die 16 jährige lebte. Nun steht das junge Mädchen alleine da, auch wenn sie die Familie ihres Onkels herzlich aufnimmt. Sie versuchen Sie aufzufangen und für sie da zu sein, aber ob es ihnen gelingen  wird, sie aus ihrem Schneckenhaus, ihrer dunklen Höhle zu holen?

Beim Lesen kann man nicht nur nachvollziehen, sondern auch komplett nachempfinden wie es sich anfühlt alles zu verlieren. Denn der Autorin gelingt es mit ihrer einfühlsamen Schreibweise, die Empfindungen und Gedanken von JoJo dem Leser direkt ins Herz zu pflanzen. Mit einem fesselnden Schreibstil nimmt sie einen auf einen emotionale Achterbahnfahrt mit und man fühlt sich „noch einmal jung“.

Denn zu diesem Schicksalsschlag befindet sich JoJo in einem typischen Prozess der Selbstfindung. Wer will ich sein? Wer bin ich? Und viele Fragen mehr, beschäftigen die junge Frau zu der sie sich gerade entwickelt.

Während ihre Karriere ebenso in Trümmern liegt, wie ihr emotionaler Rückhalt, trifft sie auf Eric. Ein arroganter Mistkerl, der sich schnell als soviel mehr entpuppt. Denn es scheint so, als sei er der Einzige, der ihr Gefühlschaos und ihren inneren Kampf verstehen kann, denn auch er hat bereits einem Menschen Lebe wohl sagen müssen, der ihm viel bedeutete. Wird sie zulassen, dass er ihr Licht in dunklen Tagen, ihr Rettungsanker auf stürmischer See und soviel mehr sein könnte?

Ich liebe beide Charaktere, denn Sabine Dammann ist es gelungen zwei junge Menschen zu skizzieren, die sehr authentisch sind. Sie nutzt zwar kleinere Klischees aber lässt niemals die Klischeebombe platzen. Ganz langsam und zart lässt sie die Pflanze der Liebe erblühen und nach und nach nähern sich die beiden an. Denn nicht nur die Musik verbindet die beiden miteinander, sondern auch andere Gemeinsamkeiten. Auch alle Nebencharaktere bereichern die Geschichte und so entwickelt man schnell viele Sympathien, aber auch einige Antipathien, denn die Autorin stellt gerade die Schulszenen sehr realistisch dar, so dass es viele Momente gibt, in denen man an seine eigene Schulzeit denken muss. Außerdem zeigt Sabine Dammann wie „hart“ das Showbuisness ist und das es dort keine Auszeiten und Pausen gibt. Sie spielt hier gekonnt mit einem Bild, dass wir durch Medien vermittelt bekommen um ebenfalls diesen „das war so klar“ Effekt zu wecken.

Nach und nach kämpft man sich gemeinsam mit JoJo zurück ins Leben. Versucht den eigenen Traum erneut zu leben und will wieder nach den Sternen greifen. Aber kann man nach diesem Einschnitt ins Leben wirklich wieder das selbe Mädchen wie davor sein? Wieder in ein Raster gepresst und in eine Rolle gedrückt werden? Willst du unbedingt dein „altes“ Leben zurück und bist dafür bereit, dein „neues“ Leben zu opfern? Oder wirst du einen anderen Weg finden deinen Traum zu leben ohne mit dir spielen zu lassen ?

Sabina Dammann schenkt dem Leser neben einigen Nachdenklichen und herzzerreißenden Momenten auch  einiges an Herzklopfen und Augenblicke zum Schwärmen. Die erste große Liebe ist immer was besonderes, aber was ist, wenn das Leben dazwischen kommt? Ist das Band, dass Eric und JoJo verbindet stark genug? Gerade als man sich sicher ist, wie es mit JoJo weiter geht, reist die Autorin das Ruder rum und schickt den Leser nochmal auf eine kleine Runde Seefahrt mit Wellengang. In diesem Moment wollte ich JoJos große Schwester sein (die es nicht gibt) und ihr gehörig den Kopf waschen. Welchen Weg wird die junge Frau wählen? Vergangenheit oder Zukunft?

Mein Fazit:

Mit „Aus den Sternen gefallen“ hat Sabine Dammann ein wunderschönes Jugendbuch erschaffen, dass einen berührt und gleichzeitig zurück in die Jugend versetzt. Ihr gelingt es sehr gut, die Gedanken und Gefühle der  Protagonistin zu transportieren und gleichzeitig zu zeigen, wie zerrissen sie ist. Wie sehr sie mit sich, ihrem Schicksal und der Zukunft zu kämpfen hat. Aber dennoch gibt es diese Augenblicke, die einen schwärmen lassen. Es ist die perfekte Mischung aus Realitätsnähe, Träumen und Kämpfen um jeden von uns zu zeigen:

Gib niemals auf. Trotze dem Schicksal und übersteige jeden Fels, der sich Dir in den Weg stellt. Traue dich, deine eigenen Entscheidungen zu hinterfragen und auch zurück zu kehren und einen anderen Weg zu wählen. Denn es ist dein Leben und nur du entscheidest.

Autorin: Sabine Dammann
Verlag:   Self Publishing
Format: eBook / Print
Preis:     2,99    / 10,99
KU:       ja !!!
Reihe:   nein

Mehr Infos

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.