#Werbung – Die Worte die das Leben schreibt von Adelia Saunders

Facts:
Autorin: Adelia Saunders
Verlag:   Wunderraum
Format:  eBook /  Print
Seiten:    415
Preis:     19,00  /   25,00
Reihe:    nein

Cover:
Hier sollte die ganze Verarbeitung hervor gehoben werden. Es ist einfach nur WOW – wenn man es in der Hand hält. Eine teure Verarbeitung, die die Liebe zu Büchern und dem geschrieben Wort wiederspiegelt. Ansonsten ist das Cover schlicht gehalten, so dass der Titel wirkt.

Meinung:
“Das Schicksal nimmt nichts, was es nicht gegeben hat.” von Lucuis Annaeus Seneca.

Glaubt man an Schicksal? Ist alles Glück? Und was sollen die Schwierigkeiten auf der Suche nach dem Weg des eigenen Lebens?

Diesen und vielen anderen Fragen geht Adelia Saunders in “Die Worte, die das Leben schreibt” nach. Den Leser erwartet ein poetischer, malerischer, aber literarisch anspruchsvoller Schreibstil. Die Autorin liebt die Details und legt auf diese auch viel wert, so dass es für mich – leider – an der einen oder anderen Stellen etwas zu viel war. Die ganzen Kleinigkeiten füllten meinen Kopf, so dass ich etwas den Blick fürs Wesentliche verlor. Doch sobald man diesen wiedergefunden hat, begibt man sich auf tolle Reisen…

Wir lernen in diesem Buch die Charaktere hauptsächlich über ihre Gefühlswelt kennen. Eine zauberhafte Wortwahl erzeugt beim Lesen eine sehr besondere Intensität. Adelia Saunders schafft es mit ihren Zeilen den Leser die Emotionen hautnah spüren zu lassen. Dieses Buch liest man nicht, sondern fühlt es. Es gleicht einem Abtauchen und Treiben lassen, ein zur Ruhe kommen und mitgerissen werden. Die Geschichte wird aus drei Perspektiven erzählt, wobei nur eine davon aus der “Ich Perspektive” ist. Leider muss ich hier gestehen, dass dadurch der Wechsel unter den Charakteren manchmal eine kleine Herausforderung darstellte. Ich brauchte einige Absätze um im Leben und den Gedanken der jeweiligen Person anzukommen. Dazu kommt, dass die Protagonisten selbst keine 0815 Personen sind und dennoch wirken sie sehr realitätsnah, sowie authentisch. Interessante und faszinierende Mischungen werden uns von Adelia Saunders präsentiert, die einen neugierig machen und doch irgendwie in ihren Bann ziehen.

Dieses Buch ist etwas ganz besonderes. Jeder von uns befindet sich immer wieder auf der Suche nach seinem ganz persönlichem Weg des Lebens. Die Autorin verzichtet – ich vermute bewusst – auf actiongeladene Szenen und auch die Spannung ist eher im unteren Bereich. Sie verlässt sich hier, wie oben erwähnt, auf die Stärke des Fühlens und des Seins. Diese Geschichte zu lesen war eine Erfahrung – ein ganz neues Lesegefühl, welches ich trotz allem sehr genossen habe.

Mein Fazit:
“Die Worte, die das Leben schreibt” ist ein anspruchsvolles Buch, das man nicht “einfach mal zwischendurch” lesen kann. Es benötigt Konzentration und Aufmerksamkeit. Wenn man sich aber 10000% auf diese Geschichte einlassen kann, erwartet einen eine poetische Reise geprägt durchs  Schicksal, auf der Suche nach Glück und den Schwierigkeiten seinen eigenen Weg zu finden – alles Dinge, die uns auch im alltäglichen Leben begegnen.

Eine Empfehlung nur für alldiejenigen, die es gerne etwas poetischer und ausschweifender mögen und bereit sind sich auf eine etwas andere Geschichte einzulassen.

Mehr Infos auf der Verlagsseite des Wunderraum Verlages.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.