#Werbung Schamlos von Amina Bile, Nancy Herz und Sofia Nesrine Srour ist mehr als ein Buch über Feminismus, sondern …

Dieses Buch ist eine Hommage an Frauen, die sich trauen ihre Stimmen zu erheben. Frauen, die aus dem Schatten treten um all den anderen Frauen einen Weg zu ebnen. Frauen, die nicht nur an ihresgleichen denken, sondern auch Männer mit einbeziehen. Frauen, die mehr wollen als nur die Gleichberechtigung der Frauen. Sondern Gleichberechtigung aller Geschlechter, Religionen, Minder- und Mehrheiten, junger und alter Menschen und mehr. Kennst du soziale (negative) Kontrolle? Nein?! Dann greif zu diesem Buch. Ja?! Dann lies dieses Buch und gleiche es mit deinem Wissen ab.

Für mich ist diese Rezension eine Hommage an Amina Bile, Nancy Herz und Sofia Nesrine Srour. Ich bewundere diese drei Frauen für Offenheit, Ehrlichkeit und den Mut ihre Geschichten so offen zu erzählen. Uns einen Einblick hinter die “Kulissen” zu gewähren und uns einen Einblick in den Islam zu geben, den ich so noch nie bekommen habe, aber auch zu zeigen, dass hinter ihrer Motivation soviel mehr steht, als nur die Augen für eine andere Religion zu öffnen.

Wer hier eine reine fiktive oder autobiographische Geschichte erwartet wird enttäuscht sein. Wer aber willens ist, sich auf dieses Buch und was es mit einem macht, einzulassen, der wird wie ich die Seiten verschlingen und es nicht mehr aus der Hand legen wollen. Die drei Autorinnen nehmen den Leser mit auf eine Reise in eine andere Kultur und schaffen ganz viele Brücke zu unserer westlichen uns bekannten Lebensweise. Die Frage, die sich mir immer wieder stellte, war, wieso es bei uns soviele Menschen gibt, die sich herausnehmen über eine Kultur und Religion zu urteilen ohne sie wirklich zu kennen. Damit will ich nicht sagen, dass alles „gut“ ist, aber was ist eigentlich gut und schlecht? Ja es gibt radikale Ausprägungen, aber gibt es die bei uns nicht auch? Wenn wir ehrlich zu uns selber sind, müssen wir das mit ja beantworten.

Und genau das zeigt mir wieder einmal, wie wichtig Frauen wie Amina Bile, Nancy Herz und Sofia Nesrine Srour sind, die uns vor Augen führen, dass wir doch irgendwie alle im selben Boot sitzen. Egal welche Hautfarbe, egal welche Religion, egal welches Land, wir alle müssen uns irgendwann mit unserer Identität, unserer Sexualität und unserer Zukunft auseinander setzen. Was oder wer wollen wir sein? Wo sehen wir uns in ein paar Jahren? Wie werden unsere Freunde und Familie reagieren, wenn wir uns für einen Weg entscheiden und können wir auch die Richtung ändern, wenn sie merken wir befinden uns auf dem „Holzweg“?

Diese drei Frauen geben uns sehr persönliche Einblicke auf ihren Weg und untermalen das ganze mit emotionalen und interessanten Diskussionen. Man sieht ganz genau, dass sie alle drei Individuen sind, die zwar die gleiche Stoßrichtung haben, aber dennoch in manchen Dingen unterschiedle Nuancen haben zu Denken, zu fühlen und zu handeln. Gleichzeitig werden Alltagssitutationen anderer anonym mit eingeflochten und auch Wissen wird vermittelt. Diese Abwechslung der unterschiedlichen Arten Informationen und Erfahrungen weiter zu geben, gepaart mit der optischen Gestaltung lockern dieses Buch immer wieder auf. Unterschiedliche Farben signalisieren den Inhalt, den der Leser erwartet. Illustrationen und Fotos wechseln sich ebenfalls ab, so dass dieses Buch genauso vielfältig von der Optik ist, wie die Texte.

Was mich ebenfalls beeindrucken konnte ist nicht nur der Realismus, der übermittelt werden kann, sondern dass man auch immer wieder ironische, sarkastisache und auch humorvolle Stellen wieder findet. Das macht dieses Buch eben NICHT zu einem “langatmigen” und tendenziell “langweiligen” Sachbuch, sondern – obwohl es viele Informationen enthält – zu einem Leseerlebnis der besonderen Art.


Coverrechte liegen beim Thienemann Esslinger Verlag; Bildrechte bei Tasty Books.

Facts:
Autorinnen: Amina Bile, Nancy Herz und Sofia Nesrine Srour
Verlag:          Thienemann – Esslinger – Verlag
Format:         eBook / Hardcover
Preis:              10,99€ / 15,00€
Seiten:           168

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.