#Werbung “Mystic Highlands – Mythenschwert” von Raywen White. Das Finale der nächsten “Dilogie” und der 4. Band der Tetralogie könnte alles verändern.

Du könntest alles verlieren, aber auch alles gewinnen. Es liegt an dir. Du musst dich entscheiden, willst du retten oder töten? Willst du opfern oder behalten?

“Es ist besser, unvollkommene Entscheidungen durchzuführen, als beständig nach vollkommenen Entscheidungen zu suchen, die es niemals geben wird.” Charles de Gaulle

Wie wirst du dich entscheiden?

“Mythenschwert” ist eine Geschichte, in der sich ganz viel um das Thema Entscheidungen dreht. Richtig oder falsch oder irgendwas dazwischen? Jeder Mensch kommt an diese Abzweigung an der er wählen muss, wie würdest du dich entscheiden?

So auch Logan und Kathrine. Ich bin ehrlich, ich würde nicht in ihrer Haut stecken wollen. Während Logans Entscheidungen in einigen Augenblicken etwas vorhersehbar waren – was ich aber sehr gut finde, denn sonst hätte sie ihren Charakter komplett verbiegen müssen- spürt man wie zerrissen Kathrine ist. Immer noch kämpft sie mit ihrer eigenen Vergangenheit. Immer noch ist sie auf der Suche nach ihren Erinnerungen und ihrem “ich”. Beschäftigt mit der Frage, wer sie sein will. Auch wenn es in “Mythenbaum” bereits die ersten Tendenzen gab, ist es wahnsinnig interessant und spannend zu sehen, was mit dem Charakter passiert. Wie sie sich verändert und wie das Geschehene in ihr arbeitet. Die Autorin zeigt hier exemplarisch, was einzelne Entscheidungen, Erinnerungen und Gefühle mit einem Menschen anstellen können. Die detailreiche Darstellung und die tiefen Emotionen, die uns die Protagonistin offenbart, machen es dem Leser leicht ihre Gedankengänge und Empfindungen nachzuvollziehen. Wie würdest du dich fühlen als “normales” Mädchen unter all den magischen Wesen und ohne zu wissen, welche Rolle du spielst? Raywen White gelingt es ihrem Hauptcharaktere eine große Portion Authentizität mitzugeben, so dass man sie einfach lieben muss, auch wenn man sie, in manchen Momenten gerne mal erwürgen will.

Dazu gelingt es der Autorin Logan auf eine Reise der Entwicklung zu schicken ohne ihn komplett umzukrempeln. Ein starker, sexy Brummbär am Anfang und am Ende. Dennoch merkt man, dass sich der junge Mann mit sich selbst und seiner Vergangenheit auseinander setzen muss um zu erkennen, wer er wirklich ist. Aber wird er den Mut haben, sich den Spiegel vors Gesicht zu halten? Oder wird er weiter flüchten und alles verlieren?

Raywen White findet im vierten Band der Mystic Highlands Reihe die perfekte Mixtur von Spannung und Ruhe, von Liebe und Verlust, von Leidenschaft und Ablehnung, von Gefühlen und eisiger Kälte. Mit ein paar prickelnden Szenen, düsteren Momenten und gefühlsbetonten Augenblicken würzt sie diese Mischung gekonnt um dem Leser ein einmaliges Leserlebnis zu bescheren. Auch im zweiten Teil der Geschichte um Kathrine und Logan erwartet einen eine nervenaufreibende, spannende und teilweise von Sarkasmus geprägte Liebesgeschichte, die mich nicht nur mitfiebern, sondern auch hin und wieder schmunzeln, aber vor allem auch schwärmen lies.
Wer dachte, dass “Druidenliebe” bereits ein rasantes Ende inne hatte, der wird feststellen, dass “Mythenschwert” dem im nichts nach steht. In der zweiten Hälfte löst Raywen White die letzte “Bremse” und wir rasen mit immer schneller werdender Geschwindigkeit auf ein Buchfinale zu, dass mich nicht nur komplett für sich einnehmen, sondern auch in einigen Dingen überraschen konnte. Es finden Wege zusammen, die zusammen gehören, aber auch solche, die ich nie vermutet hätte. In Perfektion verknüpft die Autorin alle dünnen und dickeren Strippen miteinander um so einen großen roten Strang zu flechten, der am Ende ruhig ausläuft. Ob all die getroffenen Entscheidungen richtig waren?

Mein Fazit:
Der vierte Band der Mystic Highlands – Reihe konnte mich von Beginn an an sich fesseln, mich mitreisen und mir unglaublich intensive Lesestunden bescheren. Wer meint, dass Raywen White einen nach der ersten Dilogie und Mythenbaum nicht mehr überraschen kann, wird “blöd aus der Wäsche” gucken. Denn obwohl die Autorin einige Andeutungen macht, konnte ich ihr Spiel nicht komplett durchschauen. Ein mehr als gelungenes Ende der zweiten “Dilogie” in einer Reihe, die in einem wunderschönen Land mit interessanten und vielfältigen Mythen, sowie Legenden spielt.

Erneut gibt es von mir eine Leseempfehlung für Liebhaber von Fantasygeschichten mit einer großen Portion Liebe und Romantik, in der aber Spannung und düstere Geheimnisse nicht zu kurz kommen. Außerdem bleibt abzuwarten welche Intrigen, Lügen und Vergangenheitsgeheimnisse Raywen White in der noch ausstehenden Dilogien aus dem Hut zaubert.


Coverrechte: Dark Diamonds Verlag; Bildrechte: Tasty Books

Fachts:

Facts:
Autorin: Raywen White
Verlag:  Dark Diamonds
Format: eBook
Preis:    4,99€
Seiten:  361
KU:       nein
Reihe:   ja – Hexalogie (mit in sich abgeschlossenen Dilogien)

Mystic Highlands – Druidenblut (Band 1 der Dilogie) Rezension
Mystic Highlands –  Druidenliebe (Band 2 der Dilogie) Rezension

Mystic Highlands – Mythenbaum (Band 1 der Dilogie) Rezension
Mystic Highlands – Mythenschwert (Band 2 der Dilogie)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.