#Werbung Deep Danger (Deep Serie Band 3) von J. Kenner

Facts:
Autorin: J. Kenner
Verlag:   Diana Verlag
Format: eBook / Taschenbuch
Preis:     8,99€ / 9,99€
Seiten:   368
Reihe:    ja – in sich abgeschlossene Bände. Wer aber alle lesen mag und Spoiler nicht mag, sollte dringend bei Band 1 anfangen und am Besten die vorherigen Reihen kennen.

Band 1: Deep Love – (Deep Serie Band 1) – Rezension
Band 2: Deep Passion – (Deep Serie Band 2) – Rezension
Band 3: Deep Danger – (Deep Serie Band 3)

Cover:
Wie auch bereits seine Vorgänger sehr schön gestaltet. Die Farbwahl gefällt mir sehr gut.

Meinung:
“Bedauern bringt im Leben nichts. Es gehört zur Vergangenheit. Alles, was wir haben, ist das Jetzt.” von Marlon Brando.

Noah und Kiki – damals wie heute verbindet die beide etwas ganz Besonderes. Aufgrund einer folgenschweren Entscheidung Noahs zerbrach alles. Das “damals” ist Vergangenheit, doch was passiert, wenn diese Anziehungskraft immer noch da ist und sich die Ausgangssituation zu wiederholen scheint. Wie wird sich Noah diesmal entscheiden? Wird er den gleichen Weg gehen wie vor ein paar Jahren oder ist er bereit  die andere Abbiegung zu wählen?

Eine Achterbahn der Gefühle beginnt und zwar direkt auf Seite 1. Denn im Gegensatz zu den vorherigen Bänden wird man, dank der Autorin, mitten rein in das explosive Aufeinandertreffen von Vergangenheit und Gegenwart geschmissen. Man begibt sich auf eine spannende Reise durch das “Hier und Jetzt”, sowie dem “damals”. Wir erleben eine taffe Geschäftsfrau und leidenschaftliche Sängerin, die dennoch tief in ihrem Innersten verletzlich ist wie ein rohes Ei. Schon einmal war es Noah, der ihr Herz in Stücke zerfetzte. Auch wenn sie seine Beweggründe mehr als verstehen und nachvollziehen konnte, blieb sie wie ein Häufchen Elend mit einem vor Schmerz schreienden und blutendem Etwas zurück. Uns erwartet aber endlich mal keine Frau, die von Rachsucht oder Hass zerfressen ist. Sondern eine starke Persönlichkeit, die ihren Platz und Weg in der Gesellschaft gefunden hat, sich aber in ihrem Herz nach einem sehnt – ihrer wahren Liebe. Sie bringt Opfer um ihre selbstgesteckten Ziele zu erreichen, aber wird es Kiki gelingen sich an ihre selbstauferlegte Marschroute zuhalten oder wird der Wunsch nach tiefster Liebe das Ruder übernehmen und sie erneut in tiefe, gefährliche Gewässer führen…

Denn ihre erneut aufkeimende Liebe zu Noah, die sie nie ganz ersticken konnte, und die dazugehörige sengende Sehnsucht nach ihm könnten ihr erneuter Untergang sein.
Er ist zerissener denn je. Ein Mann, der immer noch mit seiner Entscheidung von damals hadert. Ein Mann, der sich nie verzeihen konnte seine große Liebe jemals so verletzt zu haben. J. Kenner ist für mich mit Noah ein kleines Risiko eingegangen, denn er ist in meinen Augen eher ein schwacher Charakter, der von seiner eigenen Unsicherheit und Selbstverachtung zerfressen zu sein scheint. Dennoch ist es der Autorin perfekt gelungen seine wirren Gedankengänge und seine Selbstgeiselung so bildhaft darzustellen, dass man jederzeit das Gefühl hat mitten in seinem Kopf zu sitzen. Erste Reihe sozusagen. Bis zum Schluss bleibt es für den Leser unklar welchen Weg er einschlagen, welche Abzweigung er wählen wird. Das “Hier und Jetzt” oder das “damals”…

Typisch für J. Kenners Imperium – ein Wiedersehen mit liebgewonnen und altbekannten Charakteren, wobei sie dieses Mal genau das richtige Maß treffen konnte. Nicht zu viel, nicht zu wenig und kein bisschen gestellt wirkten die Aufeinandertreffen. Sie wurden perfekt in die Story eingearbeitet und fügen sich daher zu einer großen harmonischen Einheit zusammen.  Dazu gelang es der Autorin mir mehr als einmal ein heißes Prickeln und einige hitzige Schauer über die Haut zu jagen. Die Luft zwischen Kiki und Noah steht sprichwörtlich in Flammen, denn  J. Kenner schafft es mit ihrem direkten, aber dennoch sehr sinnlichen erotischen Szenen das Blut des Lesers in Wallungen zu bringen. Das Ganze wird durch einige hitzigie Wortgefechte unterstrichen und mit gefühlvollen, sowie emotionalen Momenten untermalt. Mit dem einen oder anderen humorvollen Augenblick, sowie kleinen Spannungsbrisen findet J. Kenner auch im 3. Band der Deep Serie eine perfekte Balance. Auch wenn sie auf einen großen Spannungsbogen verzichtet, so fesselt die besondere Konstellation und die Frage nach der gemeinsamen Vergangenheit den Leser so sehr, dass er dieses Buch nicht aus der Hand legen will. Man merkt wie eng das Leben, die Vergangenheit, sowie die Zukunft von Kiki und Noah zusammenhängt und auch irgendwie zusammengehört. Sie könnten füreinander der sichere Hafen, die Zuflucht, aber genauso gut der Untergang sein…

Ein ruhigeres, aber dennoch unter die Haut gehendes Trilogie Finale, das mich von Anfang bis Ende überzeugen und für sich gewinnen konnte.

Mein Fazit:
“Deep Danger” konnte meine Erwartungen an das Reihenfinale mehr als erfüllen. Nachdem der zweite Band leider mit kleine Kritiken zurecht kommen musste, konnte mich die Autorin mit Band 3 wieder vollstens überzeugen und mein Herz für sich gewinnen. Eine Story, die so wenig Spannungshighlights hat, aber dennoch mehr als fesselnd ist verdient eine “Must Read” Empfehlung.

Coverrechte liegen beim Diana Verlag. Bildrechte bei Tasty Books

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.