#Werbung For 100 Days – Täuschung (Die 100 Reihe Band 1) von Lara Adrian

Facts:
Autorin: Lara Adrian
Verlag:    Lyx Verlag
Format:  eBook / Taschenbuch
Preis:       8,99€ / 10,00€
Seiten:    384
Reihe:     ja – alle Bände sind erschienen

Band 1: For 100 Days – Täuschung
Band 2: For 100 Nights – Obsession
Band 3: For 100 Reasons – Enthüllung

Cover:
Ich find die Gestaltung vom Cover schön, da die Person nicht komplett zu erkennen ist und etwas Spielraum für Interpretation lässt.

Meinung:
“Für mich sind sie Männer die schönsten und gefährlichsten Raubtiere der Welt. Ich liebe sie, wie der Dompteur seine Tiger liebt.” von Eartha Kitt.

Die Anziehungskraft und Gefährlichkeit, die von Dominic Bane auf Avery Ross wirken lassen sich nicht besser beschreiben. Denn obwohl sie weiß, dass dieser Mann ihr Untergang sein wird, schafft sie es nicht sich von ihm fern zu halten. Wird Nic die süße Avery in den Abgrund reisen oder kann die junge Frau rechtzeitig entkommen?

Lara Adrian greift mit “For 100 Days” keine unbekannte Grundstory auf, versucht sie aber in ein neues Kleidchen zu stecken. Über weite Strecken konnte sie mich jedoch nicht ganz begeistern, denn mir fehlte an der einen oder andern Ecke die ganz persönliche Note und die vereinzelte Glanzpunkte. Waren die ersten paar Seiten noch vielversprechend, flachte es recht schnell ab. Sie legt zwar ein zügiges Tempo vor, aber für meinen Geschmack war genau das mein Problem. Ich habe persönlich nichts dagegen, wenn die Charaktere nicht erst wochenlang einen Eiertanz umeinander rummachen, aber in diesem Fall konnte ich – besonders bei Avery – nicht alle Gedankengänge mit ihrem Handeln in Einklang bringen.

Die junge Frau war mir zwar von Beginn an sympathisch und ich hatte gleich eine Verbindung zu ihr, allerdings wurde diese nicht wie erhofft intensiviert, sondern eher etwas oberflächlich gehalten. Die Autorin verschenkt  in meinen Augen einiges an Potential. Denn mir hätte an einigen Stellen nur ein paar mehr Infos gereicht um mich ganz in die Protagonistin hineinzufühlen. Immer mal wieder fragte ich  nach dem Sinn ihrer Handlung, denn obwohl ihr Geheimnis schwer wiegt, erschlossen sie sich mir nicht immer. Die Tiefe ist es auch, die ich bei Dominic Bane vermisse, der für mich eine lange Zeit nicht wirklich greifbar war. Vorteil hiervon war, dass ich vermutlich noch besser mit Avery empfinden konnte, die auch die eine oder andere Schwierigkeit hatte ihren männlichen Gegenpart zu verstehen. Das Spiel, dass die beiden miteinander spielen, fand ich ganz gut in Szene gesetzt, aber auch hier fehlten mir die “richtigen” Highlights. So dass es schwer war, diese Zerrissenheit der beiden Protagonisten zu spüren und mitzuerleben.

Die erotischen Szenen sind Lara Adrian zum größten Teil geglückt, denn trotz der teilweisen flachen Story, gehen diese ein wenig in die Tiefe und die sinnliche Leidenschaft zwischen den beiden Charakteren ist spür- und greifbar. Dennoch hätten es für meine Geschmack durchaus weniger sein können und dafür etwas mehr Augenmerk auf den Inhalt der Story gelegt werden sollen.

Hätte ich dieses Buch nicht gemeinsam mit einer Freundin gelesen, wäre es vermutlich nach dem ersten Drittel in der Ecke gelandet. So biss ich mich durch und wurde von der Autorin im letzten Drittel noch positiv überrascht. Endlich schenkte sie mir einen Einblick in ihr Können und zeigte in Auszügen, dass sie durchaus Spannung und Tiefgang vereinen kann. Man merkt, dass in dieser Geschichte mehr Geheimnisse und Gefahren lauern als zunächst angenommen und es ist sehr schade, dass dieses Potential erst gegen Ende sichtbar wurde. Dennoch konnte sie mich mit dem Schluss so für sich gewinnen, dass ich Band zwei noch eine Chance geben werde und hoffe, dass es Lara Adrian gelingt den Charakteren, sowie der Geschichte mehr Tiefgang einzuhauchen und sie greifbar zu machen.

Mein Fazit:
Mit “For 100 days – Täuschung” konnte mich Lara Adrian nicht komplett überzeugen und abholen. Einzig allein der Cliffhanger und die besseren letzten Seiten konnten mich dazu bringen mir auch Band 2 zu kaufen. Ich hoffe, dass die Autorin die erkennbare Steigerung beibehalten und das vorhanden Potential aus der Geschicht heraus holen kann.


(Coverrechte: Lyx Verlag – Bildrechte: Tasty Books)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.