#Werbung Mein Leben, das Leben meines Sohnes und Emmi & Einschwein – ganz vorn mit Horn von Anna Böhm

Mein Sohn ist in gewisserweise der “klassische” Junge zumindest das was die Gesellschaft in der Regel vorsieht. Er liebt Autos, Ninjas, Superhelden und vieles mehr. Aber gleichzeitig vergöttert er Einhörner. Die bunten mit den Glubschaugen, die müssen es sein. In allen Varianten, deswegen besitzen wir drei unterschiedlich große davon. Als ich, die Mama, dann dieses Buch aus dem Hause Oetinger sah und den Titel las wurde mir klar, dieses Buch brauchen wir. Als ich es auspackte war bei meinem Zwerg und mir die Begeisterung direkt groß, denn die Optik ist toll. Süß und kindgerecht gezeichnet. Das gilt nicht nur für das farbige Cover, sondern auch für die schwarz weißen Zeichnungen, die sich im Inneren immer wieder finden. Meine Meinung: Es muss nicht immer bunt sein um zu gefallen. Ein riesen Lob von uns an die Illustratorin Susanne Göhlich, die uns komplett überzeugen konnte.

Aber nun die große Frage, konnte auch der Inhalt überzeugen?
Ja – einfache Frage, einfache Antwort. Aber wieso?

Mein Sohn liebt es wenn ich ihm Abends vor dem schlafen etwas vorlese, aber die Geschichten sollten relativ einfach zu verstehen sein und auch nicht zu lang, denn Abends ist die Aufmerksamkeitsspanne deutlich geringer. “Emmi & Einschwein” waren wirklich perfekt. Die Kapitel weisen eine sehr gute Länge auf um vorgelesen zu werden. Für Leseanfänger finde ich sie auch sehr gut gewählt, so dass sie nicht zu ermüdend sind bei den ersten eigenen Leseversuchen. Vom Inhalt her gibt es ein großes Lob an die Autorin, denn sie hat es verstanden die Geschichte spannend, aber gleichzeitig auch amüsant zu schreiben. Es gab viele Momente zum Schmunzeln und Lachen bei denen wir uns die Bäuche hielten und kringelten. Jeden Tag fieberten wir aufs zu Bett gehen hin, damit wir erfahren konnten wie die Geschichte um Emmi und Einschwein weiter geht. Dazu ist es der Autorin, neben der Fantasie, sehr gut gelungen auch kleine kindgerechte Botschaften über den Alltag einzuflechten. Ich finde gerade bei Kinderbücher kann man auf eine sympathische Art einige Werte mit auf den Weg geben. So legt Anna Böhm einen Fokus auf die Aussage, dass es wichtig ist sich nicht zu verbiegen. Das es gut ist man selbst zu bleiben und seinen Weg zu gehen. Dazu kommt der große Ideenschatz der Autorin, der mich von Anfang bis Ende begeistern konnte. Nicht nur aufgrund all der Fabelwesen, die sie erschafft, sondern auch weil sie alles harmonisch zusammen fügt. Man merkt wieviele Gedanken sich die Autorin rundum das Leben der einzelnen “Tiere” gemacht hat. Alles ergänzt sich perfekt und wird nur vom Einschwein selber getoppt. Denn mein Sohn hätte nun ebenfalls gerne ein Einschwein. Kurz haben wir überlegt ein Hausschwein zu holen und ihm ein Horn zu verpassen – nein Spaß. Ich habe ihm gesagt, dass, wenn er fest daran glaubt, in seinen Träumen bestimmt ein Einschwein vorbeikommt mit dem er wunderbare Abenteuer erleben kann. Sind wir mal ehrlich, wer hätte nicht gerne ein Einschwein um mit ihm den Alltag und all die Abenteuer die einem im Leben begegnen zu meistern?

Mein Fazit:
Ist das Kind glücklich und vergnügt ist es die Mama auch. Anna Böhm sorgte dafür, dass wir wunderbare Lesestunden hatten und dank den Illustrationen von Susanne Göhlich auch süße vereinzelte Bilder zum bestaunen. Den Leser, egal ob jung oder alt, erwartet ein spannendes, unterhaltsames und schön gestaltetes Abenteuer, dass unbedingt gelesen werden sollte. Bei uns werden die anderen Emmi & Einschwein Bücher definitiv noch einziehen, denn wir sind hellauf begeistert.

Und nicht nur wir beide, sondern auch unser Einhorn und unser Schwein wollte direkt ein Einschwein werden 😉


Coverrechte liegen beim Oetinger Verlag, Bildrechte bei Tasty – Books

Mehr Infos.
Facts:
Autorin: Anna Böhm
Illustratorin: Susanne Göhlich
Verlag:            Oetinger
Format:           Hardcover
Preis:               13,00

Es gibt auch ein eBook für 9,99€, wobei ich bei Kinderbüchern kein Fan von eBooks bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.