#Werbung – Wieso Chick Lit eine Daseinsberechtigung im breiten Bereich der Genres hat und Saskia Louis mit “Home Run zu dir” (Baseball Love 7) ihren Beitrag hierzu leistet

Unterhaltsam, prickelnd, “zum Haare raufen”, humorvoll, berührend, “zum Teller an die Wand werfen” – es gibt noch soviel mehr Begriffe und Umschreibungen, die Chick – Lit und den 7. Band der Baseball Love Reihe beschreiben.

“Der Unterschied zwischen dem richtigen Wort und dem beinahe richtigen ist derselbe Unterschied wie zwischen dem Blitz und Glühwürmchen.” von Mark Twain.

Genauso amüsant, wie auch wahr ist dieses Zitat von Mark Twain und es passt perfekt zu Jake. Der mich bereits in den Vorgänger Bänden dazu verleiten wollte ins Buch zu krabbeln und ihm eine mitzugeben, weil er manchmal so unsagbar idiotisch ist. Aber sollte es in diesem Genre nicht genua so sein?

Chick Lit oder auch “einfache unterhaltende Frauenliteratur” macht genau, was der Name sagt – unterhalten. umso wichtiger ist es für mich, dass Bücher, die in diesem Genre gelistet sind mir heitere, leichte, aber dennoch interessante Lesestunden bescheren. Wie das gehen soll?

Ein wenig Tiefgang, Dialoge, die einen zum schmunzeln bringen, und eine Prise Emotionen, sowie einen Schuss Leidenschaft – schon ist ein
für mich ein perfektes Chick Lit Buch geboren. Eine Autorin, die das für mich genialster Ausführung hinbekommt, ist Saskia Louis. Auch ihr Abschlussband der Baseball Love Reihe ist gespickt mit vielen kleinen Highlightszenen, die gemeinsam ein großes Ganzes ergeben. Ihr humorvoller und direkter Schreibstil, konnte mich auch dieses Mal von der ersten Seite an abholen. Obwohl ich den Vorgängerband vor einem dreiviertel Jahr gelesen habe, war das Setting direkt wieder präsent. Der Autorin gelingt es spielerisch den Leser zurück ins Universum der Delphies zu katapultieren. Es ist, als wäre man nie weg gewesen.

Auch mit ihrer Charakterzusammenstellung konnte sie erneut punkten. Jake fand ich bereits in den vorherigen Büchern zum schießen. Seine Einstellung zu Frauen und der Liebe brachte mich schon dort zum Augenrollen. Mehr als einmal passierte mir das in “Home Run zu dir” auch, aber durch die gewählten Perspektiven war es ein leichtes in sein Innerstes vorzudringen und tief in seine Seele zu blicken. Schnell wird dem Leser klar, dieser Mann trägt sein ganz eigenes Päckchen mit sich rum und ich möchte definitiv mit ihm tauschen, denn wer so eine Familie hat, der braucht keine Feinde. Dennoch musste ich feiern, als ebendieser Mann von der Autorin aufgrund seiner Vergehen prompt in einen Kindergarten gesteckt wurde. Denn Baseball und Frauen, das kann und liebt er. Aber Kinder? Das steht so gar nicht auf seinem “Speiseplan”.

Als er dann noch auf die selbstbewusste und starke Olivia trifft scheint der Ofen aus zu sein und seine Sozialstunden im Kindergarten, einem Besuch der Hölle zu gleichen. Besonders weil die junge Frau alles andere als unattraktiv ist und sich dazu nicht den Schneid, vom schönen und selbstverliebten Jake, abkaufen lässt. Hunde die bellen beißen nicht oder doch?
Olivia Green ist nicht nur Erzieherin mit Leib und Seele, sondern auch Tante, große Schwester und irgendwie Mädchen für alles. Zum einen feierte ich diesen Charakter ohne Ende, denn endlich mal eine Person die Jake die Leviten liest. Auf der andere Seite berührte mich ihre Geschichte tief im Herzen. Jeder Tag ein Kampf ums überleben und um ihre Familie durchzubringen, weil sie von anderen im Stich gelassen wurden. Gefühle und Liebe haben keinen Platz in ihrem vollgestopften Leben und genaus deswegen wollte ich sie das eine oder andere Mal an die Wand tackern, ihr den Kopf abreisen oder sonst was mit ihr anstellen.

Außerdem gibt es ein Wiedersehen mit allen liebgewonnen Charakteren aus den vorherigen 6 Bänden. Logisch, da wir uns immernoch im gleichen Universum aufhalten. Sehr schön inszeniert, da es auch gleichzeitig der Abschluss Band einer wundervollen Reihe ist. Saskia Louis zeigt auch in diesem Punkt, dass sie zwar immer mit ihrem einzigartigen und besonderem Stil Geschichten zu erzählen besticht, aber vor allem die weiblichen Charaktere wahnsinnig facettenreich sind. Und ein Problem haben sie alle, die Männer kommen immer irgenwann an dem Punkt an, wo man sie in einen Sack stecken, auf sie einschlagen und danach ertränken will. Aber auch hier nutzt sie zwar sterotypen und Klischees aus, aber schenkt jedem einzelnen eine ganz persönliche Note. Dies führt dazu, dass zwar der grobe Grundplot auch im 7. Band der Baseball Love Reihe ähnlich ist, aber die Ausgestaltung erneut einmalig. Es gibt viele Momente zum Lachen, zum Weinen, zum Verrückt werden und zum Ausrasten. Und auch die emotionale Achterbahnfahrt darf nicht fehlen und kommt zu keinstem Zeitpunkt zu kurz. Denn Saskia Louis versteht es kleine Akzente durch gut eingesetzte Nebencharaktere einzustreuen und dem Leseerlebnis somit einige Glanzmomente zu verschaffen. Vor allem zum Ende hin, muss man einfach weiter lesen. Denn man ist nicht nur süchtig nach den Charakteren, sondern der ganzen Geschichte. Sie wirbelt zum Schluss nochmal richtig Staub auf und man will die Autorin, sowie den einen oder anderen Protagonisten oder am besten Beide in einen Raum sperren und diesen dann bis oben hin mit Wasser zu füllen. Klingt grausam? Soll es auch sein und vielleicht ein wenig lustig. Wie bei Sims, alle in den Pool zu werfen und dann die Leiter abzureisen. Genauso lies mich die Autorin fühlen. Denn obwohl ich mir sicher war, dass es ein bestimmtes Ende geben musste, gelang es der Autorin meine Gefühle in Wallungen und Aufruhr zu bringen.

Mein Fazit:
Ein würdiger und sensationeller Abschluss einer meiner liebsten Chick – Lit Reihen. Saskia Louis hat mit diesen Bücher bewiesen, dass sie in einer Liga mit Emma C. Moore, Poppy J. Anderson und Cathryn Bybee, sowie einigen anderen Autorinnen diesen Bereichs spielt.
Ich ziehe meinen Hut und werde die Bücher gerne irgendwann wieder lesen, besonders dann wenn die grauen Regentage vorbeiziehen und man unbedingt Schokolade und Sonne für die Seele benötigt. Denn die Baseball in Love Reihe schenkt einem genau das.

Deswegen gibt es auch eine klare Leseempfehlung für alle Chick – Lit Fans.

Coverrechte liegen bei digitalpublishers

Facts:
Autorin: Homebase fürs Herz
Verlag: Digital Publishers Verlag
Format: eBook
Preis: 6,99€
Seiten: 332 lt. Amazon
KU: nein
Reihe: Ja – aber können unabhängig voneinander gelesen werden.
Mein Tipp: LEST SIE ALLE <3

Band 1: Liebe auf den ersten Schlag (ISBN 9783960870401)
Band 2: Küss niemals einen Baseballer (ISBN 9783960870548)
Band 3 (Novelle): Spiel um deine Hand (ISBN 9783960870975)
Band 4: Die Liebe ist (k)ein Spiel (ISBN 9783960870784)
Band 5: Der große Fang (ISBN 9783960870807)
Band 6: Homebase fürs Herz (ISBN: 9783960874010)
Band 7: Home Run zu dir

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.