#Werbung Tara und Tahnee – Verloren im Tal des Goldes von Patrick Hertwick

März 18, 2020

 

Patrick Hertwecks Schreibstil ist Kind gerecht, aber konnte auch mich als Erwachsene für sich gewinnen. Er schreibt locker leicht, verständlich und schafft es dennoch wunderschöne Bilder vor den Augen des Lesers entstehen zu lassen. Dazu gelingt es ihm sehr gut Botschaften zwischen en Zeilen zu verstecken, die bereits die jüngeren unter uns entdecken können, die aber auch für uns Erwachsene nicht zu missachten sind. Er regt zum Nachdenken an indem er Themen wie Rassismus und Angst, aber auch Hilfsbereitschaft, Freundschaft und unterschiedliche Formen der Liebe einbaut ohne die Kinder zu überfordern. Ich fühlte mich, trotz Altersempfehlung “ab 10 Jahren”,  zu keiner Zeit gelangweilt oder wollte das Buch zur Seite legen. Der Autor vereinbart gekonnt Fantasie mit Wirklichkeit, verzichtet hierbei jedoch auf magische oder sonst für Kinderbücher bekannte Elemente. Er nimmt einen mit auf eine spannende Reise in ein früheres Jahrhundert und obwohl es sich hier um ein reines Unterhaltungsbuch handelt, bringt er den Kindern die eine oder andere “Wahrheit” näher. Als Beispiel erkennt man sehr früh, dass das Reisen mit einem Planwagen nicht nur Spaß bedeutet, sondern ganz schön beschwerlich sein kann. 

Ein weiterer Pluspunkt, der diesem Buch eine schöne Ausgewogenheit und Spannung beschert sind die Perspektivenwechsel zwischen Tara und Tahnee. Nicht nur, dass die beiden Leben führen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, wir lernen auch die Geschichten der beiden auf unterschiedliche Art und Weise kennen. Tara, die behütet bei ihrem Großvater aufwächst, erzählt ihre Geschichte in Tagebuchform, während man Tahnees Geschichte hautnah miterlebt. Sie war für mich einen ticken greifbarer und interessanter, was aber vermutlich der Tatsache geschuldet ist, dass es sich hierbei um eine gefährliche Flucht handelt. Kurzzeitig kam mir der Gedanke an das “doppelte Lottchen”in den Kopf, das ich damals wie heute abgöttisch Liebe. Ungefähr genauso wie Tara & Tahnee, das kann ich euch sagen. 

Gleichzeitig überrascht Patrick Hertweck mit einem Setting, dass sich nicht auf den  Wilden Westen festlegt, sondern den Leser erwartet eine Mischung aus einsamen Wäldern, verlassenen und bewohnten Städten. Mit seiner malerischen Wortwahl ist dieses Buch auch für das innere Auge ein wahrer Wohlgenuss. Dazu gelingt es dem Autor sein Geheimnis bis zum Ende zu hüten und auch wenn ich die eine oder andere Vorahnung hatte, denke ich, dass die meisten Kinder überrascht sein werden, denn selbst ich staunte über die einen Teil der Entwicklung der Geschichte. Man möchte gar nicht mehr aufhören zu lesen, da man unbedingt Licht ins Dunkle bringen will.  Der Autor hat ein interessantes Netz aus Informationen gestrickt, dass man erst einmal entwirren muss, um die Lösung zu finden. 

Genauso interessant sind auch die unterschiedlichen Charaktere, die den Weg der Protagonistinnen kreuzen. Denn neben den beiden Hauptakteurinnen gibt es eine Menge an weiteren Personen, die unterschiedliche Rollen im Buch einnehmen. Genau wie im echten Leben gibt es Figuren, die einem helfen, und andere, die einem Schaden wollen. Ich liebe nicht nur die Vielfalt, die der Autor in seiner Geschichte einbaut, sondern auch die Harmonie, die sich im großen Ganzen ergibt. Niemand spielt sich in den Vordergrund, sondern alle ergänzen sich perfekt und geben der Geschichte von Tara & Tahnee eine ganz eigene, besondere Farbe. 

Mein Fazit:
“Tara und Tahnee – Verloren im Tal des Goldes” ist für mich ein mitreisender Western für Kinder. Der Autor hat mich in eine Zeit und Welt entführt, die mich bereits als Kind faszinieren konnte. Dazu eine große Portion Spannung, ein Schreibstil, der für Kinder super zu lesen ist, aber auch Erwachsene verzaubert und eine Story, die von Anfang bis Ende zu überzeugen weis. Für mich ist dieses Kinderbuch eine klare Leseempfehlung und denke, dass die Altersempfehlung ab 10 Jahre sehr gut gewählt ist, man aber durchaus auch schon 1-2 Jahre jüngere Kinder mit diesem Buch begeistern kann.


Coverrechte: Thienemann – Esslinger Verlag; Bildrechte: Tasty Books

Facts:

Autor:   Patrick Hertweck
Verlag:  Thienemann – Esslinger Verlag
Format: EBook / Hardcover
Preis:     12,99€ / 15€
Seiten:   304
Reihe:    nein
Altersempfehlung ab 10 Jahre

Mehr Infos zum Buch

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Prev Post Next Post