#Werbung True Lovers – Dirty Dancer von Lauren Rowe

Facts:
Autorin: Lauren Rowe
Verlag:   Piper Verlag
Format: eBook / Print
Preis:     9,99€ / 12,99€
Seiten:   512
Reihe:    ja -aber in sich abgeschlossene Bände ! Vorsicht ! Wer die “The Club” Reihe noch nicht kennt, wird sich auf das Ende spoilern, da die Protagonisten von True Lovers mit denen der “The Club” Reihe eng verbunden sind.

Band 1: True Lovers – Captain Love – Rezension

Cover:
Passend zu seinem Vorgänger. Ich mag es.

Meinung:
“Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen” von Oscar Wilde.

Was ist, wenn die Person gegenüber so süß ist, wie ein leckerer Muffin – den du aber nicht anknabbern darfst? Was ist, wenn du weißt, dass der an dem du gerne naschen würdest, nichts für dich ist? Wirst du deinen Gelüsten nachgeben oder wird die Vernunft siegen?

Genau diese Fragen müssen sich Keane und Maddy stellen. Hund und Katze – Wasser und Feuer – so könnte man im ersten Moment die “Beziehung” zwischen den beiden Protagonisten beschreiben. Denn Keane ist ein Arsch, wie er im Buche steht. Zumindest am Anfang.
Er ist ein sprichwörtlicher “Dirty Dancer” und trägt seine Nase definitiv ganz schön weit oben. Chauvinistisch, von sich überzeugt und sehr ungehobelt kommt dieser junge Mann daher. Zu Beginn habe ich mir kurzzeitig sogar einen anderen Bruder als Gegenpart für die liebe Maddy gewünscht. Zum Schluss war ich froh, dass sich Lauren Rowe für Keane entschieden hat. Denn eins hat dieser Mann: Potential! Das Potential ein kompletter Reinfall oder der sprichwörtliche der Sechser im Lotto zu sein. Wird es dem Playboy gelingen sein Innerstes hervorzubringen? Seine Hülle zu öffnen und den wahren Keane Ausgang zu gewähren? Oder wird er sich aus Angst vor sich selbst weiterhin verstecken und einen auf dicke Hose machen?

Wenn das eine schaffen kann, dann Maddy. Die auf den ersten Blick sehr schüchterne und zurückhaltende Maddy, erfüllt definitiv das Klischee “stille Wasser sind tief” und dreckig. Sie hat einen Plan vom Leben, weiß wohin sie möchte, aber in dieser Frau steckt soviel mehr. Aber auch in ihr muss dieses Potential erstmal ausgeschöpft werden und wer könnte das besser als ein Mann wie Keane? Ein Kerl, der sich für den größten der Welt mit dem “Größten” der Welt hält. Tja, leider hat er seine Rechnung ohne Maddy gemacht, denn die sieht das ganz anders oder etwa nicht?

Ihr glaubt die Reise der Beiden verspricht amüsant zu werden? Oh ja – definitiv.

Den Leser erwarten erfrischende, spritzige und manchmal auch zweideutige Gespräche und die – das verspreche ich euch – bereiten ein vergnügsames Leseerlebnis. Lauren Rowe trumpft auch in diesem Buch mit ihrem unverblümten, authenthischen und dennoch gefühlvollen, sowie bildhaftem Schreibstil auf. Diese Geschichte liest man nicht einfach, sondern man lebt sie. Die Sexszenen sind sehr prickelnd, leidenschaftlich, aber kein bisschen vulgär, so dass der Leser mehr als einmal von einem prickelnden, heißen Schauer überrollt wird. Aber auch die Tiefe lässt die Autorin nicht vermissen, denn hinter einem schönen Schein, steckt oft viel mehr sein als man zunächst vermuten mag. Besonders beeindrucken konnte mich Lauren Rowe mit der Entwicklung der beiden Hauptcharaktere. Ihr gelingt es perfekt, alle Seiten der beiden zu beleuchten und das vorhanden Potential auszuschöpfen. Sie schickt die beiden nicht nur auf eine Autofahrt quer durch Amerika, sondern auch auf eine Reise nach sich selber. Ihren eigentlichen Wünschen und Zielen im Leben, aber vielleicht auch zueinander?

Im zweiten Band der “True Lovers” – Reihe legt die Autorin den Fokus auf unsere beiden Protagonisten und verzichtet – im Gegensatz zu ihrem ersten Band – auf zuviele Nebencharaktere und -schauplätze. Natürlich gibt es ein Wiedersehen mit uns bekannten, sowie liebgewonnen Charakteren, jedoch setzt sie dies nur sehr dezent ein, was mir persönlich sehr gut gefallen hat. Genau deswegen wirkt die Entwicklung der Beiden, sowie der Storyverlauf so berauschend. Zumindest auf mich. Ich wollte unbedingt wissen, wie die “Reise” ausgeht und musste besonders im letzen Drittel einige harte Rückschläge einstecken. Ob es der Autorin gelungen ist mein zersplittertes Herz wieder zu heilen? Oder ob die Gier nach Anerkennung und Geld, sowie die Angst aus dem Hamsterrad auszubrechen siegen werden?

Mein Fazit:
“True Lovers – Dirty Dancer” ist anders. Anders gut – anders berauschend – anders unterhaltsam. Auch mit dem zweiten Morgan Bruder wird es nie langweilig, auch wenn auf eine ganz andere Art und Weise. Daher gibt es auch für den zweiten True Lovers Band von mir eine Leseempfehlung, aber man braucht auch gute Nerven, weil beide einen manchmal in den Wahnsinn treiben – jedoch auf amüsante Art.
Top !


(Coverrechte: Piper Verlag / Bildrechte: Tasty Books)

Passend dazu mein veganes Muffin Rezept, dass ich bei  Cake Invasion entdekt habe:

Zutaten (ca 10- 12 Muffins):
190 g Mehl
120 Zucker (ich nehme nur 80-90g )
1 Packungen Vanillezucker
1 EL Stärke
2 TL Backpulver
100 Ml Öl (Speiseöl)
150 ML Pflanzenmilch (Soja-, Mandel-, Dinkel-, Hafer oder Reismilch – je nach belieben)

Zubereitung:
Alle “trocknenen” Bestandteile mit dem Schneebesen vermengen. Flüssigkeit dazu nochmals durchrühren. Kleine Klümpchen sind egal.

Ich portioniere dann gerne ab und färbe den Teig unterschiedlich ein. Ist aber nur für die Optik 🙂

Dann alles in Muffin Förmchen und bei 180 Grad Umluft ca. 10-15 Minuten im Ofen lassen.

Stäbchen Probe – fertig <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.