#Werbung Year of Passion (10-12) von J. Kenner ist ein Reihenabschluss in Perfektion, denn erneut wird es prickelnd und heiß.

Juni 16, 2019

J. Kenner wäre nicht J. Kenner, wenn es ihr nicht gelingen würde uns erneut mit erotischen, aber auch gefühlvollen Geschichten zu überzeugen. Auch im letzten Sammelband überzeugt die Autorin mit Charakteren, die sie ganz individuell und interessant gestaltet hat. Auch dieses Mal kommt der eine oder andere Charakter neu dazu oder ein entfernt Bekannter wird ins Licht gerückt, aber ihr gelingt es dennoch immer wieder das Netz auszuwerfen, alle einzufangen und miteinander in Einklang zu bringen. Dreh- und Angelpunkt – logischerweise – auch im letzten Teil die Bar “The Fix”. Es ist wie heimkommen, denn mittlerweile ist man in dieser Bar wirklich zu Hause. Aber gleichzeitig ist es auch eine Art Abschied nehmen, denn nach diesen drei Geschichten ist es vorbei mit den kleinen Ausflügen nach Austin. Mit ihrem gewohnten direkten, freizügigen, aber kein bisschen vulgären Schreibstil erschafft J. Kenner einige hoch erotische Szenen, die sie mit vielen gefühlvollen Augenblicken entgegen tritt und somit eine perfekte Symbiose zu erschaffen. Dazu ein wenig emotionale Spannung und schon hat man erneut drei interessante sowie fesselnde Geschichten, die einen von Anfang bis Ende begeistern und mitreisen.

Im Oktober treffen wir auf Hannah, die dringen einen Alibiverlobten braucht. Allein diese Geschichtsidee ist nicht neu, aber wurde durch J. Kenner sehr schön und interessant umgesetzt. Denn wenn man ein Wochenende ein verliebtes Paar spielt, kommt man sich unweigerlich näher, aber was ist wenn daraus mehr wird? Wird es Matthew gelingen, das Herz von Hannah zu erobern oder wird er Schiffbruch erleiden?

Der November steht für mich unter dem Motto “Hollywood deluxe”. Denn eine Schauspielerin und ein Drehbuchautor treffen aufeinander. Aber was ist, wenn einer von beiden es gar nicht mag im Rampenlicht zu stehen. Wird es für die Beiden eine Chance geben oder werden sie am Druck der Öffentlichkeit zerbrechen?

Den Abschluss bilden Elena und Brent. Erneut spielt J. Kenner mit einem etwas größerem Altersunterschied der Charaktere, aber auf eine ganze andere Weise als in ihrem Vorgängerband. Damit konnte sie mich wirklich begeistern! Denn was passiert, wenn es passiert, denn ein Kuss könnte alles ändern.

Die Geschichten stehen, wie bereits in den ersten Teilen, nicht nebeneinander, sondern werden durch knackige und neugierig machende Epiloge miteinander verknüpft, so dass die Übergänge flüssig sind und man mehr will, bis auf beim Monat Dezember, denn hier gelingt es J. Kenner perfekt einen runden und tollen Abschluss zu finden, der das Leserherz höher schlagen lässt.

Mein Fazit:
Ein tolle Fortsetzung, die mich wieder komplett abholen und begeistern konnte. Perfekte Snacks für Zwischendurch, da die Geschichten zwar relativ knapp sind, aber dennoch einen hohen Unterhaltungswert aufweisen. Ich bin traurig, dass es zu ende ist und gleichzeitig glücklich in dieses Universum abgetaucht zu sein.
Für J. Kenner Fans eine “Lesemuss” und für alle die es werden wollen.

Facts:
Autorin: J. Kenner
Verlag:  Diana Verlag
Format: eBook / Print
Preis:
Reihe: Ja. Immer 3 Kurzgeschichten in einem Band à 4 Bücher.

Band 1: Year of Passion (Januar bis März) Rezension
Band 2: Year of Passion (April bis Juni) Rezension
Band 3: Year of Passion (Juli bis September) Rezension
Band 4: Year of Passion (Oktober bis Dezember)

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Prev Post Next Post