Wünsch, dir was Lola von Pea Jung

Facts:
Autorin: Pea Jung
Verlag:  Self Publishing
Format: eBook/ Print
Preis:    2,99€ / 11,99€
Seiten:  333
Reihe:   nein
KU:       ja

Cover:
Das Cover lässt auf den ersten Blick eher auf ein Jugendbuch schließen, aber in Verbindung mit dem Klappentext zeigt es, dass viel mehr dahinter steckt. Es spiegelt die romantische, magische, sowie verspielte Komponente der Geschichte wieder und passt daher sehr gut zum Buch.

Meinung:
"Unsere Wünsche sind Vorgefühle der Fähigkeiten, die in uns liegen. Vorboten desjenigen, was wir zu leisten imstande sein werden." von Johann Wolfgang von Goethe

Dieses Zitat passt nicht nur zum Titel, sondern auch zum Inhalt des neuen Buches von Pea Jung. Was die Autorin hier geleistet hat, ist mehr als grandios. Nicht nur, dass sie den Leser wieder Mitten ins Geschehen wirft und man sich die ersten Seiten gleich mit vielen skurrilen Wandlungen konfrontiert sieht. Sie hat dazu auch ein Setting gewählt welches augenscheinlich so alltäglich, sowie natürlich ist und von ihr so geformt wurde, dass es zu etwas ganz besonderen wird.

Man Stelle sich vor man bewirtschaftet einen kleinen ländlichen Hof und findet am nächsten Morgen einen Highlander, einen Footballspieler und einen Fürsten auf ebendiesem vor. Aber nicht irgendwelche Personen, sondern genau die Protagonisten aus den eigenen Groschenromanen. Dann taucht auch noch der Sohn des verstorbenen Untermieters auf und wirft eine zusätzliche Portion Verwirrung in die Runde. Das Chaos ist vorprogrammiert. Genau das hat Pea Jung ausgenutzt um den Leser wiedereinmal mit einer humorvollen, charmanten, aber auch romantischen und sinnlichen Geschichte in ihren Bann zu ziehen. Dazu mischt sie magische und geheimnisvolle Elemente, die vor allem durch den richtigen Einsatz ein kleinen Hauch "Unwohlsein"(im positiven Sinne) aufgrund all der kuriosen Dinge geben.

Die Autorin punktet besonders mit ihrem bildhaften und detailgetreuen Schreibstil. Sie schafft es hier genau das richitge Maß an Informationen Preis zu geben um den Leser aber noch genug Spielraum für eigene Fantasien zu lassen. Die Charakteren wirken gut durchdacht und wurden von Pea Jung liebevoll skizziert. Sie wirken, auch wenn aus einem Roman entsprungen, lebensnah und echt. Ich konnte jeden von ihnen von Anfang an greifen, sein Handeln nachvollziehen und sie haben mich alle in meinem Herzen berührt. Ich liebe es, dass die Autorin sich hier für eine Protagonistin entschieden hat, die mit beiden Beinen im Leben steht, auch wenn sie zu Beginn der Geschichte an mangelnden Selbstbewusst sein leidet. Ich liebe sie auch, weil sie etwas chaotisch und verpeilt ist, genau wie ich. Es gab einige Situationen in denen ich dachte "Oh man das könntest du sein", was den Unterhaltungswert des Buches natürlich noch mehr steigerte. Die Entwicklung die Carola im Laufe des Buches durchlebt, sollte jedem Menschen, der an sich zweifelt Mut zusprechen. Es ist gut so wie man ist und in einem selber stecken oft mehr verborgene Kräfte und Fähigkeiten, als man selber zu denken scheint. Ob diese nun magischer Natur sind oder einfach nur hervorgekitzelt werden wollen ist hierbei vollkommen egal.

Mein Fazit:
 Dieses Buch zu lesen ist eine Flucht aus dem trüben Alltag. Es ist entspannugn für die Seele, trainiert die Lachmuskeln, aber zeigt einem auch, dass man sich und sein Können glauben muss. Pea Jung hat mit "Wünsch dir was, Lola!" ist einen kurzweiligen, romantischen, charismatische, aber vor allem magischen Roman erschaffen, der den Leser gefangen nimmt und erst am Ende wieder freigibt.

Er bekommt eine Leseempfehlung für alldiejenigen Liebesroman Fans, die sich auf ein bisschen Magie einlassen könne.

Ein Klick aufs Bild und ihr landet beim großen A…
Für eine weitere Meinung schaut einfach bei Melusines Welt vorbei.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.